Trotz Krise - Löw setzt auf Bayern-Block

Nations League

Trotz Krise - Löw setzt auf Bayern-Block

Bundestrainer Joachim Löw setzt trotz der Formschwäche des deutschen Rekordmeisters beim Nations-League-Spiel in Amsterdam gegen die Niederlande weiter auf einen Bayern-Block.

"Die Achse ist wichtig bei uns, ich vertraue diesen Spielern", sagte Löw am Freitag (12.10.18). Vor Neuer sollen wie gewohnt dessen Vereinskollegen Jerome Boateng und Mats Hummels das Abwehrzentrum bilden. Mit Joshua Kimmich in seiner neuen Rolle als Sechser und Thomas Müller sind zwei weitere Münchner in Löws Startelf dabei. Müller gab Löw wie Kimmich und Gladbachs Matthias Ginter eine Startgarantie.

Keine schlechte Laune

"Die Bayern-Spieler haben diese Woche einen guten Eindruck gemacht, sie waren nicht schlecht gelaunt", sagte Löw: "All diese Spieler sind schon so lange dabei, haben schon so viele Dinge durchgemacht, sie können den Schalter schnell umlegen. Ich habe überhaupt nicht gemerkt, dass sie down waren."

Die defensiven Außen geben Ginter rechts und Jonas Hector links. Kimmich soll Spielmacher Toni Kroos den Rücken frei halten. In der Offensive könnten neben Spitze Timo Werner die Flügelspieler Julian Brandt und Leroy Sane beginnen.

"Ballack-Kritik ist mir egal"

Zur Kritik seines Ex-Schützlings Michael Ballack, der Löw den Rücktritt nahegelegt hatte, sagte der Bundestrainer: "Jeder darf sagen, was er will. Das interessiert mich wirklich nicht, es ist mir egal. Und ich verspüre vor diesen Nations-League-Spielen auch keinen besonderen Druck - ich bin jetzt seit 2006 Bundestrainer, ich spüre jetzt nicht mehr Druck als bei der WM 2006 oder 2010."

Löw über Ballack: "Wenn man ein paar Jahre nichts tut im Fußball, darf man auch mal kritisieren"

Sportschau | 12.10.2018 | 00:28 Min.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Niederlande: Cillessen/FC Barcelona (29 Jahre/42 Länderspiele) - Dumfries/PSV Eindhoven (22/2), de Ligt/Ajax Amsterdam (19/9), van Dijk/FC Liverpool (27/21), Blind/Ajax Amsterdam (28/56) - Wijnaldum/FC Liverpool (27/50), de Jong/Ajax Amsterdam (21/2), Strootman/Olympique Marseille (28/42) - Promes/FC Sevilla (26/30), Depay/Olympique Lyon (24/40), Babel/Besiktas Istanbul (31/51). - Trainer: Koeman

Deutschland: Neuer/Bayern München (32/80) - Ginter/Borussia Mönchengladbach (24/20), Boateng/Bayern München (30/75), Hummels/Bayern München (29/67), Hector/1. FC Köln (28/40) - Kimmich/Bayern München (23/34) - Müller/Bayern München (29/96), Kroos/Real Madrid (28/88) - Brandt/Bayer Leverkusen (22/20), Werner/RB Leipzig (22/19), Sane/Manchester City (22/13). - Trainer: Löw

Schiedsrichter: Cüneyt Cakir (Türkei)

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 12.10.18, 22.50 Uhr

sid/red/dpa | Stand: 12.10.2018, 17:04

Darstellung: