Die Trophäe der Nations League

Dritte Auflage des Turniers Nations League - was das soll und worum es geht

Stand: 21.09.2022 23:22 Uhr

Die Nations League geht in ihre beiden letzten Gruppen-Spieltage - die wichtigsten Fragen und Antworten zur dritten Auflage des Turniers.

Von Chaled Nahar

Wann, wo und mit welchen Teams findet das Finalturnier statt?

Die Sieger der vier Gruppen in der Liga A spielen vom 14. bis 18. Juni das Finalturnier. In zwei Halbfinalspielen werden die Teilnehmer des Endspiels und des Spiels um Platz drei ermittelt.

Gastgeber wird das Land mit dem Sieger aus Gruppe 4 sein. Möglich also, dass Deutschland im Falle eines Gruppensiegs in einem Finalturnier in den Niederlanden beispielsweise gegen Dänemark, Spanien und die Niederlande spielt.

Nations League, Liga A
Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe 3 Gruppe 4
Dänemark Spanien Ungarn Niederlande
Kroatien Portugal Deutschland Belgien
Österreich Tschechien Italien Polen
Frankreich Schweiz England Wales

Was kann die deutsche Mannschaft noch erreichen?

Deutschland steht in der Tabelle der Gruppe 3 hinter Ungarn, könnte mit zwei Siegen in den verbleibenden Spielen gegen Ungarn am Freitag (23.09.2022) und in England (26.09.2022) aus eigener Kraft das Finalturnier erreichen.

Englands Jude Bellingham (r.) Ilkay Gündogan in der Nations League

Englands Jude Bellingham (r.) und Ilkay Gündogan in der Nations League

Was hat das alles mit der EM-Qualifikation zu tun?

Die Setzliste für die Qualifikation zur EM 2024 in Deutschland richtet sich nach der Gesamtrangliste der Nations League. Deutschland ist als Gastgeber des Turniers automatisch qualifiziert und muss diesem Thema keine Beachtung schenken - für andere gilt das nicht.

Teams wie Frankreich und England haben in der Nations League bislang dermaßen schlecht abgeschnitten, dass sie in der Rangliste derzeit hinter den ersten zehn stehen und damit nach jetzigem Stand nur in Lostopf 2 für die Auslosung der Quali-Gruppen wären - und dementsprechend möglicherweise schwerere Gegner zu befürchten hätten. Alle Gruppensieger der Liga B vermeiden automatisch ein Abrutschen in Lostopf 3.

Außerdem können sich Teams einen Platz in den Playoffs der EM-Qualifikation sichern. Aus den zehn Gruppen der EM-Qualifikation qualifizieren sich 20 Teams für die Endrunde in Deutschland. Drei weitere erreichen das Turnier über die Playoffs, an denen zwölf Teams teilnehmen. Diese zwölf Teams werden grundsätzlich die zwölf Gruppensieger aus den Gruppen der Ligen A, B und C der Nations League 2022/23 sein. Zudem gibt es ein Nachrückverfahren, da sich viele Gruppensieger bereits direkt qualifiziert haben werden.

Der EM-Pokal steht auf einem Podest, im Hintergrund das Berliner Olympiastadion

Termine Nations League 2022/23
Runde Termine
Spieltag 1 und 2 2.-8. Juni 2022
Spieltag 3 und 4 8.-14. Juni 2022
Spieltag 5 und 6 22.-27. September 2022
Finalrunde der vier Gruppensieger 14.-18. Juni 2023

Wer hat das Turnier bislang gewonnen?

Die aktuelle Saison 2022/23 ist die dritte Auflage des Turniers. 2018/19 war Portugal der erste Sieger, damals gewann das Team in Porto das Endspiel gegen die Niederlande mit 1:0.

2020/21 war Frankreich Sieger, in Mailand gewannen die Franzosen mit 2:1 gegen Spanien.

Antoine Griezmann mit der Nations-League-Trophäe 2021

Antoine Griezmann mit der Nations-League-Trophäe 2021

Nations League - was soll das eigentlich?

Die Nations League ist ein Wettbewerb für alle 55 Verbände der UEFA - abzüglich Russland, dessen Teams wegen des Angriffskriegs gegen die Ukraine suspendiert wurden. Ziel des Wettbewerbs: mehr Spannung, weniger Freundschaftsspiele.

"Die UEFA und ihre Verbände wollten mehr sportliche Bedeutung im Nationalmannschaftsfußball", beschreibt die UEFA selbst den Wettbewerb. "Wobei Verbände, Trainer, Spieler und Fans zunehmend der Meinung sind, dass Freundschaftsspiele keinen angemessenen Wettbewerb für Nationalmannschaften bieten." Bedeutsamere Spiele auf Wettbewerbsniveau, hinzu kommt das für viele attraktive Finalturnier.

Die Nations League findet aber nicht jeder toll. Als durch den Nachholbedarf an Fußballterminen wegen der Unterbrechung zu Beginn der Coronavirus-Pandemie im Sommer 2022 zwei Wochen mit vier Nations-League-Spieltagen angesetzt wurden, gab es viel Kritik. "Die Nations League ist in meinen Augen unwichtig", sagte der belgische Nationalspieler Kevin De Bruyne. "Das sind nur hochgejubelte Freundschaftsspiele, ich freue mich nicht darauf."

Welche Rolle spielt das Geld?

Wie immer im Fußball: eine große. Im Finanzjahr 2020/21 verbuchte die UEFA Einnahmen in Höhe von 5,7 Milliarden Euro - ein Rekordwert in der Geschichte der Organisation. 647 Millionen davon brachte dabei die Nations League gemeinsam mit den EM-Qualifikationsspielen und Freundschaftsspielen ein. In diesem Bereich gab es wegen der Einführung der Nations League eine enorme Steigerung.

Und dieses Geld landet zum größten Teil bei den Nationalverbänden. Der DFB wies 2019 rund 60 Millionen Euro und 2020 rund 49 Millionen Euro als Ertrag der A-Nationalmannschaft aus - ein beträchtlicher Anteil davon stammt aus der Nations League.