Gareth Southgate, Trainer der englischen Nationalmannschaft.

Fußball | Nations League Gareth Southgate - Lust auf Deutschland, Sorge um Fans

Stand: 06.06.2022 18:47 Uhr

Nach der Niederlage in Ungarn freut sich Gareth Southgate auf den Evergreen gegen Deutschland. Sorgen macht sich Englands Nationalcoach aber um die eigenen Fans.

Gareth Southgate könnte sich Gedanken machen, warum England mit einer bitteren Niederlage in die Nations League gestartet ist. Er könnte sich fragen, wie es zu diesem 0:1 kommen konnte, der ersten Niederlage gegen Ungarn seit 60 Jahren. Als guter Teammanager tut er dies vermutlich auch. Noch mehr aber treibt Southgate vor dem Spiel gegen Deutschland am Dienstag (07.06.2022) in München das Verhalten der englischen Fans um.

Eingedenk schlimmer Vorfälle in der Vergangenheit rechnet Southgate mit dem Schlimmsten, er fürchtet, dass Anhänger der "Three Lions" sich auch in München danebenbenehmen und "uns blamieren". Und er betonte zugleich, dass sich dies "definitiv" auf die Leistung seiner Mannschaft auswirken werde: "Du schämst dich, wenn du davon hörst", es sei ja ein Spiegelbild des eigenen Landes. Deswegen hoffe er, "dass sich die Leute benehmen".

Krawallmacher mussten Pässe abgeben

Tatsächlich sind die Sicherheitsbehörden alarmiert. In beiden Ländern. Vor dem Spiel mussten 880 englische bekannte Krawallmacher ihre Pässe bei der Polizei abgeben. Die Stadt München hat ab Montag 14.00 Uhr bis Dienstag 24.00 Uhr ein Verbot von Glasflaschen in der Innenstadt erlassen. Auf Anraten der Polizei wollen die Behörden mit dieser Maßnahme Gefahren wie mögliche Ausschreitungen verhindern.

Offiziell gingen 3.466 Eintrittskarten für das Spiel in der Münchner Arena über den englischen Verband FA an englische Fans, erwartet aber werden wesentlich mehr: Befürchtet wird offenbar, dass sich zusätzlich Tausende Anhänger der "Three Lions" mit falschen Angaben Tickets über den DFB besorgt haben. "Wir wollen, dass unsere Fans respektvoll zu München und einem anderen Land sind", sagte Mittelfeldspieler Kalvin Phillips.

DFB-Team vor England: Kurze Pause, viele Hausaufgaben

Julia Büchler, Sportschau, 05.06.2022 10:14 Uhr

"Es ist ein großartiges Spiel"

Ungeachtet dessen ist die Vorfreude auf die Partie groß. "Es ist ein großartiges Spiel für die Fans und wir hoffen, dass jeder das auch so annimmt", sagte Southgate auf der Pressekonferenz am Montag. Deutschland sei neben Brasilien "nach wie vor der Maßstab" und verdiene Respekt: "Das ist genau die Art von Test, die wir brauchen." Dennoch wolle er mit seinem Team mutig nach vorne spielen.

Respekt vor Flicks Gegenpressing

Gegenüber Bundestrainer Hansi Flick zeigte sich Southgate voller Respekt: "Man sieht viele Elemente von dem, was er mit Bayern geleistet hat", sagte er auf der Pressekonferenz vor der Partie in der Münchner Arena.

Dabei bezog sich der 51-Jährige auch auf die sieben Profis von Rekordmeister Bayern München, die Flick, der 2020 und 2021 innerhalb eines Jahres als Bayern-Trainer alle sechs möglichen Titel gewann, beim 1:1 in Italien am Sonntag in die Startelf beordert hatte. "Man hat den Zusammenhalt, das Gegenpressing und das Pressing der Offensive gesehen, darauf müssen wir vorbereitet sein", meinte Southgate.