DFB-Team - ohne Reus und Baku nach Island

Deutsche Nationalmannschaft mit Frische gegen Island Mittagsmagazin 07.09.2021 01:47 Min. Verfügbar bis 07.09.2022 Das Erste

WM-Qualifikation

DFB-Team - ohne Reus und Baku nach Island

Die deutsche Nationalmannschaft wird ohne Marco Reus und Ridle Baku nach Island reisen. Das gab Hansi Flick bekannt. Reus ist angeschlagen, Baku wurde für die Partie aussortiert.

Hansi Flick muss zum Abschluss des Dreierpacks in der WM-Qualifikation auf Marco Reus verzichten. Der Dortmunder fällt am Mittwoch (08.09.2021) in Reykjavik gegen Island wegen "leichter Knieprobleme" aus. Das gab der Bundestrainer bei der Pressekonferenz am Dienstag bekannt.

Reus "hat Probleme"

Bei einer ersten Untersuchung sei zwar nichts zu erkennen gewesen, "aber er hat Probleme", sagte Flick. Außerdem fliegt der Wolfsburger Ridle Baku nicht mit nach Island, der U21-Europameister schaffte es nicht in den 23-köpfigen Kader. "Das hat aber nichts mit seiner Leistung zu tun", betonte Flick.

Überhaupt bemühte sich der Coach, keine Angriffsflächen zu bieten. Auf die Frage eines isländischen Journalisten nach den Stärken und Schwächen des DFB-Gegners, zählte Flick nur Stärken auf: Island sei eine kompakte Mannschaft mit guter Defensive, starker Offensive und besonderen Stärken bei Standards.

Flick: "Isländische Spieler haben Qualität" Sportschau 07.09.2021 00:20 Min. Verfügbar bis 07.09.2022 Das Erste

Havertz wieder gesund - möglicher Ersatz für Reus

Reus, der beim spektakulären 6:0-Sieg am vergangenen Sonntag gegen Armenien seinen ersten Treffer im DFB-Trikot seit 27 Monaten erzielt hatte, dürfte als Zehner von Kai Havertz ersetzt werden. Der Champions-League-Gewinner vom FC Chelsea ist nach einem grippalen Infekt wieder voll einsatzfähig. Das Tor hütet Kapitän Manuel Neuer, das Innenverteidiger-Paar bilden wie zuletzt Antonio Rüdiger/Niklas Süle.

Als rechter Verteidiger in der Viererkette könnte sich der Gladbacher Jonas Hofmann festgespielt haben. Sein linkes Pendant ist der von einer Fußverletzung genesene Robin Gosens. Im zentralen Mittelfeld setzt Flick auf das eingespielte Bayern-Duo Joshua Kimmich/Leon Goretzka. Im offensiven Mittelfeld wird Havertz flankiert von den beiden Außen Serge Gnabry und Leroy Sané. Im Sturmzentrum läuft Timo Werner auf.

Flick: "Fokus liegt auf uns" Sportschau 07.09.2021 00:51 Min. Verfügbar bis 07.09.2022 Das Erste

Goretzka: Mit "konstanter Leistung" Verantwortung übernehmen

Leon Goretzka, der auf der Pressekonferenz ebenfalls zu Gast war, antwortete auf die Frage nach seiner Rolle in der Teamhierarchie: "Ich will natürlich - wie im Verein auch - Verantwortung übernehmen. Und das funktioniert am besten, wenn man konstant gute Leistungen bringt." Ohnehin habe er keine Hemmungen, eine gewichtige und meinungsstarke Rolle zu spielen: "Auf dem Spielfeld die Richtung vorzugeben ist mein Ziel. Mich zu den Themen außerhalb des Rasens zu äußern - da habe ich sowieso kein Problem mit."

Goretzka: "Will der Mannschaft Sicherheit geben" Sportschau 07.09.2021 00:37 Min. Verfügbar bis 07.09.2022 Das Erste

Angesichts der Debatten über den kommenden WM-Gastgeber Katar plädierte Goretzka dafür, bei der Auswahl künftiger Schauplätze für Fußball-Großereignisse schon vorab mehr auf Themen wie Menschenrechte und Rahmenbedingungen zu schauen. "Ich glaube, dass bei der Vergabe in Zukunft mehr auf so etwas geachtet werden muss", sagte der 26 Jahre alte Profi. Das Emirat Katar steht besonders wegen der Arbeitsbedingungen ausländischer Arbeiter auf den WM-Baustellen seit geraumer Zeit international in der Kritik.

sid/dpa/oja | Stand: 07.09.2021, 14:02

Darstellung: