DFB-Elf - Löw beendet die Zeit der Experimente

Joachim Löw mit Antonio Rüdiger

Nationalmannschaft

DFB-Elf - Löw beendet die Zeit der Experimente

Für Bundestrainer Joachim Löw ist die Zeit des Ausprobierens vorbei. Mit Blick auf die Europameisterschaft im kommenden Jahr sei es jetzt wichtig, dass die Mannschaft sich einspiele. Niklas Süle vom FC Bayern kehrt gegen die Ukraine ins Aufgebot zurück.

Nach dem Tschechien-Testspiel ist für die deutsche Nationalmannschaft vor den beiden Nations-League-Partien gegen die Ukraine am Samstag (14.11.2020) in der Leipziger Arena und drei Tage später in Sevilla gegen Spanien.

Kein "durchgewürfelten Haufen" mehr

Gegen die Tschechen schickte Löw noch einmal eine Elf auf den Rasen, die aus zwei Neulingen (Philipp Max, Ridle Baku) und etlichen Akteuren bestand, die sonst eher zur zweiten Garde der Elite-Auswahl gehören. Einen solch "durchgewürfelten Haufen" (O-Ton Ilkay Gündogan) wird es in naher Zukunft und mit Blick auf das nächste Großturnier, die Europmeisterschaft im kommenden Jahr, nicht mehr geben.

Nations League: Keine Experimente mehr Morgenmagazin 13.11.2020 01:34 Min. Verfügbar bis 13.11.2021 Das Erste Von Bernd Schmelzer

Löw verkündete einen sofortigen Teststopp. "Einspielen ist jetzt ein wichtiges Thema", sagte der 60-Jährige. Das unterstrich er mit der Maßnahme, Abwehrchef Niklas Süle nach dem vorzeitigen Ende der Corona-Quarantäne gemeinsam mit dem Bayern-Block nach Sachsen anreisen zu lassen. Gegen die Ukraine soll - mit Ausnahme des nach zwei Gelben Karten gesperrten Toni Kroos - möglichst ein EM-Gerüst auf dem Feld stehen.

Alles reinhauen in der Nations League

"Wir haben jetzt noch zwei Spiele und dann im März noch mal drei. Und dann ist die Nominierung und die Vorbereitung für die EM", schilderte Löw: "Natürlich geht es ums Einspielen."

Und um den Gruppensieg in der Nationenliga. "Die Chancen sind noch vorhanden. Gegen die Ukraine ist es ein vorentscheidendes Spiel. Wenn wir gewinnen, sind wir in einer guten Position", sagte Löw. Dann käme es gegen die einen Punkt besseren Spanier zu einem Endspiel um Platz eins. "Wir wollen gegen die Ukraine gewinnen - ganz klar!", sagte der Gladbacher Florian Neuhaus, Deutschlands Bester gegen Tschechien.

Die Stars kehren zurück

Die Stars um Kapitän Manuel Neuer, Serge Gnabry, Leroy Sané oder Timo Werner kehren für die Nations-League-Spiele zur Mannschaft zurück. Sie sind gesetzt im Team, aber auch ein Mann wie Neuhaus, der in seinen beiden ersten Länderspielen voll überzeugte, darf sich Chancen auf ein EM-Ticket ausrechnen und ist gemeint, wenn es ums Einspielen geht. Genauso wie übrigens Verteidiger Robin Koch von Leeds United, der gegen die Tschechen ebenfalls stark spielte.

DFB mit Turbo-Sturm gegen Turbo-Gegner

Sportschau 13.11.2020 02:15 Min. Verfügbar bis 13.11.2021 ARD


Auch Torwart Kevin Trapp, der seinen ersten Sieg im DFB-Tor mit einem tollen Reflex bei einem Kopfball von Matej Vydra festhielt. "Der war schwer zu halten, das hat er klasse gemacht", lobte Löw den Torwart von Eintracht Frankfurt, der aktuell mit Bernd Leno vom FC Arsenal um den Platz als dritter EM-Keeper kämpft.

Löw: "Bin zufrieden, dass wir das Spiel auch am Ende gewinnen konnten"

Sportschau 12.11.2020 00:59 Min. Verfügbar bis 12.11.2021 ARD Von Andre Siems


red/dpa | Stand: 12.11.2020, 14:30

Darstellung: