Fußball | Nationalmannschaft Flick beruft Nmecha und Brandt in den DFB-Kader

Stand: 05.11.2021 13:34 Uhr

Bundestrainer Hansi Flick hat den jungen Wolfsburger Stürmer Lukas Nmecha erstmals in den Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen. Die letzten beiden Länderspiele des Jahres stehen an.

Julian Brandt von Borussia Dortmund und Julian Draxler von Paris St.-Germain kehren nach längerer Zeit zurück, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag (05.11.2021) bekannt gab. Insgesamt stehen vier Torhüter und 23 Feldspieler im Kader.

Nmecha mit zwei Toren in der Champions League

Der 22 Jahre alte Nmecha wurde 2021 mit der deutschen U21 Europameister. Vor der Saison wechselte er vom englischen Meister Manchester City, der ihn allerdings an den RSC Anderlecht ausgeliehen hatte, zum VfL Wolfsburg. In bislang neun Bundesligaeinsätzen schoss er drei Tore. Zwei weitere Treffer für die Niedersachsen erzielte er bei seinen vier Einsätzen in der Champions League.

"Er ist sehr aktiv und kann den Ball gut behaupten. Er ist körperlich kein Horst Hrubesch. Er hat eine andere, spielerische Art", sagte Flick in einem vom DFB verbreiteten Statement über Nmecha.

Brandt profitiert von Rose

Julian Brandt gehörte zuletzt zum Kader der Mannschaft, die im November 2020 in der Nations League ein 0:6 in Spanien kassierte. Dabei kam er allerdings nicht zum Einsatz. In bislang 35 Länderspielen seit 2016 erzielte er drei Tore.

Bei seinem Klub in Dortmund machte Brandt schwierige Zeiten durch, saß unter Trainer Lucien Favre häufig nur auf der Bank. Unter Marco Rose stieg die Form deutlich an. Inzwischen ist Brandt Stammspieler.

Günter erstmals von Flick berufen

Julian Draxler wurde 2014 mit Deutschland Weltmeister, pausierte aber nun noch länger als Brandt in der Nationalmannschaft. Letztmals kam er im Oktober 2020 beim 3:3 in Köln gegen die Schweiz zum Einsatz. Dem ehemaligen Schalker gelangen in bislang 56 Länderspiele sieben Tore.

"Wir sind überzeugt, dass sie eine gute Qualität haben und fußballerisch eine Mannschaft voranbringen können. Sie können auf sich aufmerksam machen", so Flick über Brandt und Draxler.

Ebenfalls zurück ist Christian Günter vom SC Freiburg. Der Linksverteidiger gehörte zum Kader bei der im Sommer 2021 ausgetragenen Europameisterschaft, war von Flick aber noch nicht berufen worden. Torhüter Kevin Trapp von Eintracht Frankfurt ist auch wieder dabei, er hatte im Aufgebot für die Länderspiele im Oktober gefehlt.

Hummels nicht dabei

Mats Hummels von Borussia Dortmund, der immer wieder mit Knieproblemen zu kämpfen hat, wurde nicht berücksichtigt. Sein Comeback nach Verletzungspause gibt Ilkay Gündogan von Manchester City.

Spiele gegen Liechtenstein und in Armenien

Die deutsche Mannschaft hat sich bereits für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar qualifiziert. In den beiden noch ausstehenden Spielen trifft sie zunächst am Donnerstag (11.11.2021) in Wolfsburg auf Liechtenstein. Drei Tage später schließt sie die Qualifikation und das Länderspieljahr mit der Partie gegen Armenien in Eriwan ab.

Vor dem Spiel gegen Liechtenstein wird Flicks Vorgänger Joachim Löw, der Deutschland 2014 zum WM-Titel führte, verabschiedet.

Der Kader im Überblick:

Tor:
Manuel Neuer (Bayern München)
Bernd Leno (FC Arsenal)
Marc-André ter Stegen (FC Barcelona)
Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt)
Abwehr:
Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach)
Christian Günter (SC Freiburg)
Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach)
Thilo Kehrer (Paris St. Germain)
David Raum (TSG Hoffenheim)
Antonio Rüdiger (FC Chelsea)
Nico Schlotterbeck (SC Freiburg)
Niklas Süle (Bayern München)
Mittelfeld/Angriff:
Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg)
Julian Brandt (Borussia Dortmund)
Julian Draxler (Paris St. Germain)
Serge Gnabry (Bayern München)
Leon Goretzka (Bayern München)
Ilkay Gündogan (Manchester City)
Kai Havertz (FC Chelsea)
Joshua Kimmich (Bayern München)
Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg)
Thomas Müller (Bayern München)
Jamal Musiala (Bayern München)
Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach)
Marco Reus (Borussia Dortmund)
Leroy Sané (Bayern München)
Florian Wirtz (Bayer Leverkusen)