Thomas Müller im Training, Hansi Flick im Hintergrund

Fußball | WM-Qualifikation

Thomas Müller reist ab, DFB gegen Liechtenstein auch ohne Neuer

Stand: 01.09.2021, 12:56 Uhr

Manuel Neuer und Thomas Müller werden gegen Liechtenstein nicht für die Nationalmannschaft zum Einsatz kommen. Während Neuer nur pausiert, reist Müller ab.

Der 35 Jahre alte Neuer hatte sich vor gut zwei Wochen im Supercup-Spiel des FC Bayern München gegen Borussia Dortmund (3:1) eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zugezogen.

Am Montag hatte Neuer gesagt, dass noch keine Entscheidung über die Einsätze in den drei WM-Qualifikationsspielen gegen Liechtenstein und anschließend am Sonntag gegen Armenien und drei Tage später auf Island getroffen sei. Ersatz für Neuer ist Bernd Leno vom FC Arsenal, wie Flick bei der Pressekonferenz am Mittwoch (01.09.2021) bestätigte.

Muskuläre Probleme bei Müller

Bei der letzten Übungseinheit vor der Abfahrt nach St. Gallen fehlte am Mittwoch auch Neuers Münchner Club-Kollege Thomas Müller wegen Adduktorenprobleme. Für ihn wäre maximal ein Einsatz am Mittwoch gegen Island möglich gewesen - aber das sei, so Flick, nur mit "heißer Nadel" theoretisch machbar. Darauf wolle man verzichten.

Quelle: dpa

Darstellung: