EM- und WM-Finalspiele werden auf allen ARD-Radios von Frauen kommentiert

Radio-Reporterin Julia Metzner

ARD-Radiowellen

EM- und WM-Finalspiele werden auf allen ARD-Radios von Frauen kommentiert

Die Endspiele bei der EURO im Sommer 2021 und der Weltmeisterschaft 2022 werden im Radio der ARD erstmals von Reporterinnen kommentiert. Diese Entscheidungen sollen den Wunsch der ARD unterstreichen, Frauen im Sportjournalismus weiterhin zu fördern.

Bereits am Mittwoch (27.01.2021) wurde auf ARD-Ebene der Beschluss gefasst, dass das Finale der Fußball-WM 2022 in Katar auf den Radiowellen der ARD von einer Reporterin kommentiert wird.

"Dieser gemeinsame und einstimmiger Beschluss der Direktorinnen und Direktoren sollte ein Zeichen sein, dass es uns ernst ist und wir Frauen im Sport voranbringen wollen", sagte Valerie Weber, WDR-Programmdirektorin und Vorsitzende der ARD-Audioprogrammkonferenz.

Julia Metzner beim EM-Finale im Einsatz

Einen Tag später folgte der nächste Beschluss. Bei der kommenden EURO in diesem Sommer soll ebenfalls eine Reporterin das Finale kommentieren.

"Die Sportfunkleiter:innen der ARD haben Julia Metzner (SWR, Bild oben) als Reporterin für das Finale der Fußball-Europameisterschaft nominiert. Julia Metzner kommentiert regelmäßig vor acht Millionen Zuhörer:innen in der Bundesliga-Konferenz der ARD-Hörfunkwellen und macht dort einen tollen Job. Sie hat dieses Finale verdient", sagte Steffen Simon, Teamchef der EURO 2020 für die ARD.

Welche Reporterin das WM-Finale 2022 kommentieren wird, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

ARD | Stand: 29.01.2021, 06:00

Darstellung: