La Liga - Spitzenreiter Atlético lässt Punkte liegen

Atletico Madrids Luis Suarez

La Liga, 22. Spieltag

La Liga - Spitzenreiter Atlético lässt Punkte liegen

Erst die Hiobsbotschaft weiterer Corona-Fälle, dann in La Liga Punkte liegen gelassen: Tabellenführer Atlético Madrid ist daheim gegen Celta Vigo nicht über ein Unentschieden hinausgekommen.

Atlético Madrid musste sich am Montagabend (08.02.2021) in der Primera División gegen Celta Vigo mit einem 2:2 (1:1) begnügen. Der Spitzenreiter weist bei einem Spiel weniger aber immer noch komfortable acht Punkte Vorsprung auf die Verfolger Real Madrid und FC Barcelona auf.

Doppelpack von Suárez

Der bei Barça aussortierte Luis Suárez (45. Minute/50.) erzielte für die Hausherren seine Saisontore Nummer 15 und 16. Santi Mina (13.) hatte Vigo in Führung gebracht, Facundo Ferreyra (90.) gelang der späte Ausgleich.

Wenige Stunden vor dem Spiel hatte Atletico vermeldet, dass auch Thomas Lemar und Hector Herrera positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Damit standen Trainer Diego Simeone gegen die Galizier fünf Profis wegen Covid-19 nicht zur Verfügung.

Real Madrid müht sich zum Sieg beim Tabellenletzten

Reals Raphael Varane (m) jubelt mit Marco Asensio (r) und Nacho

Reals Raphael Varane (m) jubelt mit Marco Asensio (r) und Nacho

Bereits am Samstag hatte Raphaël Varane Real Madrid mit seinen beiden Treffern zum glücklichen 2:1-Sieg beim Tabellenletzten SD Huesca geschossen. Der Abwehrspieler traf für den erneut enttäuschenden spanischen Rekordmeister in der 55. und 84. Minute und drehte damit die Partie, nachdem die Gastgeber durch Javi Galan (48. Minute) in Führung gegangen waren.

Auch Barcelona mit ganz viel Mühe

Ebenfalls mit einem Arbeitssieg hat der FC Barcelona seine kleine Chance auf die Meisterschaft gewahrt. Das Team des deutschen Nationaltorhüters Marc-André ter Stegen gewann am Sonntag bei Betis Sevilla 3:2 (0:1).

Barça lief zunächst einem Rückstand durch Borja Iglesias (38.) hinterher. Erst die Einwechslung von Lionel Messi brachte Schwung: Bei seinem Ausgleichstreffer (59.) war der argentinische Superstar gerade einmal zwei Minuten auf dem Platz. Betis-Verteidiger Victor Ruiz (68.) unterlief zunächst ein Eigentor, kurz darauf (75.) machte er seinen Fehler mit dem Ausgleich wieder wett. Doch Trincao (87.) sorgte mit seinem späten Treffer doch noch für den 13. Saisonsieg des Favoriten.

Lange Pause für Ramos nach Knie-OP

Bei Real Madrid war vor dem Spiel bekannt geworden, dass Kapitän und Abwehrchef Sergio Ramos am Samstag am Innenmeniskus des linken Knies operiert worden war und wochenlang ausfällt. Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte der Verein mit. Der 34 Jahre alte Ramos, dessen Vertrag am 30. Juni ausläuft, hatte sich die Verletzung am 14. Januar bei der 1:2-Niederlage gegen Athletic Bilbao im Halbfinale des spanischen Supercups zugezogen und anschließend bereits drei Spiele verpasst.

sid/dpa | Stand: 08.02.2021, 23:24

Darstellung: