Real Sociedad gewinnt spanischen Pokal der Vorsaison

Real Sociedads Mikel Oyarzabal (10) feiert einen Treffer

Spanischer Pokal

Real Sociedad gewinnt spanischen Pokal der Vorsaison

Real Sociedad hat mit knapp einem Jahr Verspätung den spanischen Fußball-Pokal der Vorsaison gewonnen. Wegen der Corona-Pandemie war das Finale der "Copa del Rey" um ein Jahr verschoben worden. Gegner Bilbao hat aber noch eine zweite Titel-Chance.

Das Team aus San Sebastián setzte sich am Samstagabend (03.04.2021) in Sevilla mit 1:0 (0:0) im Finale zweier baskischer Teams gegen Athletic Bilbao durch. Den entscheidenden Treffer erzielte Mikel Oyarzabal per Foulelfmeter in der 63. Minute. Wegen der Coronavirus-Pandemie hatte das Endspiel der Copa del Rey nicht wie ursprünglich vorgesehen im April 2020 stattgefunden.

Erst der dritte Copa-Sieg für Sociedad

Beide Mannschaften taten sich im ersten baskischen Finalduell der Geschichte schwer, echte Torszenen blieben aus. Sociedad, mit den Ex-BVB-Spielern Alexander Isak und Mikel Merino in der Startelf, gewann nach anfänglichen Problemen die Oberhand. Den entscheidenden Treffer erzielte Mikel Oyarzabal vom Elfmeterpunkt (63. Minute). Für Sociedad ist es erst der dritte Sieg in der Copa del Rey. Bilbao wartet seit 1984 auf den 24. Erfolg in dem Wettbewerb, nur der nächste Finalgegner Barcelona hat die Copa öfter gewonnen (30 Mal). Gutes Omen für Bilbao: Anfang Januar gewann das Team gegen Barca den spanischen Supercup.

Im Vorfeld des Pokalfinales hatte es in Bilbao zeitweise Ausschreitungen gegeben. Hunderte Anhänger des Klubs versammelten sich in der Innenstadt, ohne sich an die geltenden Corona-Vorschriften zu halten. Mehrere Feuerwerkskörper wurden gezündet, und Container brannten ab. Zudem musste laut spanischen Medien eine junge Frau ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie eine Flasche an den Kopf bekommen hatte.

sid/dpa/red | Stand: 03.04.2021, 23:57

Darstellung: