Heimspiel des FSV Zwickau gegen Havelse abgesagt

Stadionansicht FSV Zwickau mit Eckfahne

Fußball | 3. Liga

Heimspiel des FSV Zwickau gegen Havelse abgesagt

Weil dem FSV Zwickau nach mehreren Corona-Infektionen im Team aktuell weniger als 16 einsatzberechtigte Spieler zur Verfügung stehen, ist das Heimspiel der Westsachsen gegen den TSV Havelse vom DFB abgesagt worden.

Weil dem FSV Zwickau nach mehreren Corona-Infektionen im Team aktuell weniger als 16 einsatzberechtigte Spieler zur Verfügung stehen, ist das Heimspiel der Westsachsen gegen den TSV Havelse vom DFB abgesagt worden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest, informierte der Verband.

Die Zwickauer hatten den Antrag auf Absetzung aufgrund der unterschrittenen Spieler-Mindesgrenze nach Paragraf 15 der "Durchführungsbestimmungen" zur DFB-Spielordnung gestellt. Sowohl die nicht genannten betroffenen FSV-Spieler als auch weitere nicht geimpfte oder genese Teamkollegen, die als enge Kontaktpersonen gelten, befinden sich in zweiwöchiger- (Infizierte) bzw. zehntägiger (Kontaktpersonen) häuslicher Quarantäne.

Die Risikokontakte können sich nach der Hälfte der Zeit am 1. November frei testen. Bereits vor einer Woche hatten zwei FSV-Akteure positive Nachweise nach Tests erhalten. Sie waren nicht mit nach Mannheim gereist, wo die Zwickauer ein 1:1 erreichten.

---
red/pm

MDR | Stand: 29.10.2021, 13:11

Darstellung: