Stade Rennes entzaubert das Pariser Star-Ensemble

Neymar (rechts) und Lionel Messi (links) während des Spiels gegen Satde Rennes

Fußball | Ligue 1

Stade Rennes entzaubert das Pariser Star-Ensemble

Nach acht Siegen in acht Spielen hat Paris St. Germain gegen in der Ligue 1 erstmals in dieser Saison verloren. Neymar, Lionel Messi und Co. bissen sich an Stade Rennes die Zähne aus.

Paris St. Germain hat in der französischen Ligue 1 die erste Niederlage dieser Saison kassiert. Stade Rennes gewann gegen den Serienmeister das Spiel nicht nur mit 2:0, sondern konnte auch die PSG-Stars Lionel Messi, Kylian Mbappé und Neymar, die alle in der Startelf standen, ausbremsen.

Messi trifft die Latte, Laborde das Tor

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Schlagabtausch zwischen den beiden Teams. Paris agierte wie gewohnt sehr offensiv und ballsicher, Rennes beschränkte sich aber keineswegs nur darauf, sich dagegen zu wehren, sondern setzte ebenfalls voll auf Angriff. Nach 30 Minuten gewann PSG jedoch die Oberhand, scheiterte aber immer wieder an Rennes-Torhüter Alfred Gomis. Zudem traf Messi per Freistoß die Latte (31. Minute).

Kurz vor der Halbzeitpause schlug dann plötzlich der Außenseiter zu. Nach einer Flanke von Kamaldeen Sulemana war Gaëtan Laborde am zweiten Pfosten zur Stelle und erzielte aus sechs Metern das 1:0 für die Gastgeber.

PSG auch nach der Halbzeitpause zu harmlos

Nach der Pause machte Rennes dann sogar da weiter, wo es in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Nur wenige Sekunden nach dem Wiederbeginn erzielte Florian Tait nach Vorlage von Laborde aus zwölf Metern das 2:0. In der 60. Minute hätte Tait um ein Haar die Führung sogar noch weiter ausgebaut. Ihm fehlten nach einer Hereingabe nur Zentimeter.

PSG gelang lange Zeit kaum etwas in der zweiten Halbzeit. Erst in der 66. Minute vergab Mbappé wieder eine gute Chance. Zwei Minuten später traf der französische Ausnahmestürmer ins Tor, per VAR wurde der Treffer jedoch aberkannt. Wenig später verfehlte ein weiterer Freistoß von Messi knapp das Tor (74.).

Kurz darauf hatte Paris sogar Glück, dass der Videobeweis einen Elfmeter für Rennes verhinderte. Zuvor war ein Foul von Achraf Hakimi an Laborde geahndet worden, der Ex-Dortmunder spielte jedoch den Ball. Auftrieb gab das PSG jedoch nicht mehr, große Chancen konnte sich das Star-Ensemble keine mehr herausspielen - und so war die erste Niederlage der Saison besiegelt.

sho | Stand: 03.10.2021, 14:49

Darstellung: