La Liga: Rückschlag für Real Madrid im Titelkampf

Arambarri (l.) von Getafe gegen Madrids Modric (r.)

31. Spieltag

La Liga: Rückschlag für Real Madrid im Titelkampf

Atlético Madrid hat nach schwierigen Wochen mal wieder seine Pflicht im Titelkampf der Primera División erfüllt - aber Stadtrivale Real strauchelte. Beim FC Getafe war das Team von Zinédine Zidane mit einem Punkt sogar noch gut bedient.

Das 0:0 am Sonntagabend (18.04.2021) verdiente sich der Tabellen-15. mit einer kampfstarken und zähen Vorstellung - bei einer Reihe guter Torchancen für den krassen Außenseiter mussten Real-Keeper Thibaut Courtois und bei Matas Kopfball (23. Minute) einmal auch der Pfosten retten.

Zidane schonte einige Stars

Nach harten Wochen in La Liga - mit zehn Spielen in Serie ohne Niederlage - und dem Erreichen des Halbfinales in der Champions League nutzte Zidane die Partie aber auch, um einigen seiner Top-Spieler eine Pause zu gönnen. Toni Kroos saß auf der Tribüne, Karim Benzema durfte erst in der letzten halben Stunde mitwirken. Dazu fällt mit Raphael Varane und Sergio Ramos schon länger die komplette Innenverteidigung bei den "Königlichen" aus.

Atletico Madrids Marcos Llorente (r.) feiert sein Tor mit seinem Teamkollegen

Atletico Madrids Marcos Llorente (r.) feiert sein Tor mit seinem Teamkollegen

Zuvor hatte Atlético Madrid gegen den Tabellenletzten SD Eibar auch ohne seine Top-Stürmer Luis Suárez und Joao Felix mit 5:0 (2:0) gewonnen und damit nach zuletzt enttäuschenden Ergebnissen ein Signal im Kampf um die spanische Meisterschaft gesendet. Der FC Barcelona mischt ebenfalls noch vorne mit, die Katalanen hatten am Vortag die Copa del Rey gewonnen.

Correa und Llorente im Doppelpack

Für den klaren Atlético-Sieg sorgten die Doppelpacker Angel Correa (42./44.) und Marcos Llorente (53./68) sowie Yannick Carrasco (49.). Vor dem Sieg über Eibar war die Atlético-Mannschaft von Trainer Diego Simeone in vier von fünf Spielen sieglos geblieben.

red/dpa | Stand: 18.04.2021, 22:52

Darstellung: