La Liga - Atletico sichert sich Titel in Spanien am letzten Spieltag

Atletico Madrid

38. Spieltag

La Liga - Atletico sichert sich Titel in Spanien am letzten Spieltag

Atletico Madrid hat am letzten Spieltag in Spanien im Fernduell mit Real Madrid die Nerven behalten und den Titel gewonnen.

Atletico gewann am 38. Spieltag am Samstag (22.05.2021) mit 2:1 bei Real Valladolid. Der Tabellenführer verteidigte damit den Zwei-Punkte-Vorsprung im Fernduell mit Real Madrid und sicherte sich erstmals seit sieben Jahren wieder die Meisterschaft. Insgesamt ist es der elfte Titel für die "Rojiblancos".

Der 2:1-Erfolg von Real im Heimspiel gegen Europa-League-Finalist FC Villarreal war am Ende wertlos.

Correa und Suarez schießen Atleti zum Titel

Atletico war in der 18. Minute durch ein Kontertor von Oscar Plano in Valladolid in Rückstand geraten. Angel Correa (57.) und Luis Suárez (67.) drehten die Partie jedoch zugunsten der Gäste. Real lief gegen Villarreal nach dem 0:1 durch Yeremi Pino (20.) sogar bis kurz vor Schluss einem Rückstand hinterher, ehe Karim Benzema (87.) und Luka Modric (90.+2) noch spät trafen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Der FC Barcelona gewann zum Abschluss bei Tabellenschlusslicht und Absteiger SD Eibar mit 1:0 und beendete die Saison auf dem dritten Platz. Der FC Sevilla spielt am Sonntag noch gegen Deportivo Alaves, hat als Vierter die Champions-League-Teilnahme ebenfalls sicher.

Fans feiern Meisterschaft von Atletico Madrid Sportschau 23.05.2021 00:41 Min. Verfügbar bis 23.05.2022 Das Erste

Eibar, Valladolid und Huesca abgestiegen

Real Sociedad und Betis Sevilla ziehen auf den Rängen fünf und sechs in die Europa League ein. Neben Eibar und dem Vorletzten Valladolid muss Aufsteiger SD Huesca gleich wieder runter in die Segunda Division.

dpa/sid/red | Stand: 22.05.2021, 19:55

Darstellung: