Real's Toni Kroos im Kopfballduell mit Raul Guti (Elche - Santiago Bernabeu).

Fußball | La Liga

Primera División: Elche blamiert fast Real Madrid

Stand: 23.01.2022, 23:00 Uhr

Real Madrid ist in La Liga gegen Elche an einer peinlichen Pleite vorbeigeschrammt. Auch Verfolger FC Sevilla ließ Punkte liegen. Der FC Barcelona quälte sich zu einem späten Sieg.

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid rettete am Sonntag (23.01.2022) erst in der Nachspielzeit ein 2:2 (0:1) gegen den FC Elche. Der Vorsprung des Tabellenführers beträgt nach 22 Spieltagen weiter vier Punkte auf den FC Sevilla.

Nach 0:2 noch unentschieden gespielt

Mit Toni Kroos in der Startelf gerieten die "Königlichen" durch Lucas Boye kurz vor der Pause (42. Minute) in Rückstand. Pere Milla (76.) erhöhte für den Außenseiter, als der deutsche Ex-Nationalspieler Kroos schon ausgewechselt war. Luka Modric verkürzte per Handelfmeter (82.), Eder Militao glich ganz spät aus (90.+2). Am vergangenen Sonntag hatte Kroos mit Real seinen 15. Titel gewonnen - mit 2:0 im Supercopa-Finale in Saudi-Arabien gegen Athletic Bilbao.

Auch FC Sevilla leistet sich Ausrutscher

Auch Real-Verfolger FC Sevilla hat überraschend gepatzt und ebenfalls nach einem 0:2-Rückstand die erste Saisonheimpleite gerade noch abwenden können. Gegen Celta Vigo reichte es für die Andalusier nur zu einem 2:2 (0:2). Papu Gomez (71.) und Oliver Torres (74.) gelangen noch die Treffer zum Ausgleich. Die vergangenen acht Spiele ist Sevilla in La Liga damit ohne Niederlage geblieben. Franco Cervi (37.) und Iago Aspas (40.) schossen die Tore für Celta.

Barcelona rückt auf fünften Platz vor

Drei Tage nach dem Achtelfinal-K.o. im spanischen Pokal sprang der FC Barcelona dank Frenkie de Jong auf den fünften Tabellenplatz. Der niederländische Nationalspieler schoss die Katalanen spät zum 1:0 (0:0)-Sieg bei Abstiegskandidat Deportivo Alavés (87.). Nationaltorwart Marc-André ter Stegen hielt seinen Kasten sauber.

Quelle: sid/dpa

Darstellung: