Real Sociedad bleibt vorn, Atletico macht Boden gut

Atletico Madrids Yannick Ferreira-Carrasco bejubelt seinen Treffer im Spiel gegen Betis Sevilla

Fußball | La Liga

Real Sociedad bleibt vorn, Atletico macht Boden gut

Der spanische Fußball-Meister Atletico Madrid hat in La Liga vorerst den Sprung auf einen Champions-League-Platz geschafft. Vorn bleibt Real Sociedad.

Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone gewann am Sonntag (31.10.2021) zu Hause gegen Real Betis Sevilla mit 3:0 (1:0) und schob sich auf den vierten Rang vor (22 Punkte). Nach zuletzt zwei Unentschieden in Folge hielt Atletico durch den Sieg Anschluss an das Spitzenfeld.

Yannick Carrasco traf für Madrid (26. Minute) zur Führung, German Pezzella erhöhte per Eigentor (63.), ehe Joao Felix für den Endstand sorgte (81.).

Real Sociedad verteidigt Tabellenführung

Real Sociedad San Sebastian hat die Tabellenführung derweil behauptet. Die Mannschaft von Trainer Imanol Alguacil Barrenetxea kam am Sonntagabend im Baskenderby gegen Athletic Bilbao zu einem 1:1 (0:0) und liegt noch einen Punkt vor den beiden direkten Verfolgern Real Madrid und FC Sevilla (jeweils 24 Punkte). Der ehemalige Dortmunder Alexander Isak traf per Elfmeter für San Sebastian (58.), Muniain erzielte in der Nachspielzeit in Unterzahl den Ausgleichstreffer für die Gäste.

Barcelona versinkt im Mittelmaß

Barcelonas Nico (r.) im Spiel gegen Alaves

Bereits am Samstag hatte der FC Barcelona im Heimspiel gegen CD Alaves den nächsten Rückschlag in der spanischen Liga hinnehmen müssen. Auch nach dem Rauswurf von Trainer Ronald Koeman befreite sich Barça nicht aus seiner sportlichen Krise. Die Katalanen kamen am Samstagabend zu Hause nicht über ein 1:1 (0:0) gegen Deportivo Alaves hinaus und rangieren vorerst auf Tabellenplatz neun.

Depy bringt Barcelona in Führung, doch Alaves gleicht aus

Unter der Regie von Interimstrainer Sergi Barjuan ging Barca zwar durch ein herrliches Tor von Memphis Depay in der 49. Minute in Führung. Doch nur drei Minuten später glich Luis Rioja für die Gäste aus, Barcelonas Abwehr machte einmal mehr keine gute Figur.

Nach zuvor zwei Niederlagen hatte der umstrittene Koeman in dieser Woche seinen Posten räumen müssen. Als Wunsch-Nachfolger gilt Vereinslegende Xavi.

Vinicius Junior trifft doppelt

Die Spieler von Real Madrid beim Torjubel

Real Madrid hatte sich ebenfalls am Samstag beim FC Elche mit 2:1 (1:0) durchgesetzt und damit zwischenzeitlich Real Sociedad San Sebastian vom ersten Platz verdrängt.

Beide Tore für die Gäste, bei denen der ehemalige Nationalspieler Toni Kroos sowie der einstige Bayern-Star David Alaba durchspielten, erzielte der Brasilianer Vinicius Junior in der 22. und 73. Minute. Vier Minuten vor dem Abpfiff gelang Elche durch Pere Milla nur noch der Anschlusstreffer.

Nach Gelb-Rot für Raul Guti musste Elche etwa eine halbe Stunde lang mit neun Feldspielern auskommen.

dpa/sid/red | Stand: 31.10.2021, 23:11

Darstellung: