La Liga: San Sebastian verpasst Tabellenführung, FC Barcelona siegt bei Xavis Debüt

Mouctar Diakhaby (l.) im Laufduell mit Alexander Isak

Fußball | Primera División

La Liga: San Sebastian verpasst Tabellenführung, FC Barcelona siegt bei Xavis Debüt

Real Sociedad San Sebastian hat in Spanien durch ein Remis gegen Valencia die Tabellenführung verpasst. Real Madrid bleibt damit vorne, der FC Barcelona gewann beim Trainer-Debüt von Klub-Idol Xavi das Stadtduell gegen Espanyol.

Durch das 0:0 gegen Valencia bleibt San Sebastian mit einem Punkt hinter Real Madrid zurück. San Sebastian musste in der Schlussphase zu zehnt spielen, nachdem Aritz Elustondo wegen Nachtretens die Rote Karte gesehen hatte (76. Minute).

Real Madrid nach Heimsieg gegen Granada vorne

Real Madrid bleibt damit vorne. Marco Asensio (19.) und Nacho (25.) sorgten jeweils auf Vorlage von Toni Kroos innerhalb von sechs Minuten für die schnelle 2:0-Führung für Real Madrid, doch Granada blieb dank eines Treffer des Kolumbianers Luis Suarez (34.) im Spiel. Als beim Gastgeber die Kräfte nachließen, sorgte der Brasilianer Vinicius Junior mit seinem achten Saisontreffer (56.) für eine Vorentscheidung im Spiel der spanischen Primera Division.

Aufregung gab es zehn Minuten später, als Granadas Monchu nach einem rüden Foul an Vinicius Junior die Rote Karte (67.) sah. Trainer Roberto Moreno empörte sich darüber so sehr, dass er gleichfalls des Platzes verwiesen wurde. Ferland Mendy (76.) stellte schließlich den Endstand zugunsten des Team des überzeugenden deutschen Ex-Nationalspielers Kroos her.

FC Barcelona gewinnt Stadtduell gegen Espanyol

Barcelonas Trainer Xavi Hernandez gab sein Debüt an der Seitenlinie.

Beim Debüt von Xavi als Trainer des FC Barcelona gewann die Mannschaft gegen Espanyol Barcelona. Im Duell mit dem Stadtrivalen setzte sich Barcelona dank eines Treffers von Memphis Depay mit 1:0 (0:0) durch und machte in der Tabelle von La Liga einen Sprung von Platz neun auf sechs. Der niederländische Nationalspieler verwandelte am Samstag in der 48. Minute einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter.

Gerard Pique (l.) kämpft mit Espanyol's Raul de Tomas um den Ball

"Wir haben die Spieler, und wir werden auch die Fans brauchen", hatte Xavi vor dem viel beachteten Einstand erklärt, "der Klub muss die positive Stimmung, die im Moment existiert, in Ergebnisse umsetzen." Der 41-Jährige hatte 757 Spiele für die Katalanen bestritten und 25 Titel gesammelt.

Sevilla rettet spät Punkt

Der FC Sevilla hat indes die Liga-Generalprobe für das Champions-League-Duell mit Wolfsburg fast verpatzt - aber in letzter Minute noch ein glückliches Remis gerettet.

Ivan Rakitic bejubelt seinen Treffer

Dank des Ausgleichstreffers des Ex-Schalkers Ivan Rakitic (90.+2) kam das Team von Trainer Julen Lopetegui am Samstag noch zu einem 2:2 (1:2) gegen CD Alavés.

Dank Victor Laguardia (5. Minute) und einem Handelfmeter von Joselu (45.+7) lagen die Gäste zur Halbzeit überraschend in Führung.

sid/dpa | Stand: 21.11.2021, 23:16

Darstellung: