Pierre -Emerick Aubameyang feiert sein Tor zum 1:0 für den FC Barcelona

Fußball | La Liga La Liga: FC Barcelona deklassiert Real Madrid im El Clásico

Stand: 20.03.2022 22:51 Uhr

Der FC Barcelona hat Real Madrid eine historische Niederlage zugefügt. Der Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang war am Sonntag (20.03.2022) einer der Hauptverantwortlichen des 4:0 (2:0)-Kantersieges.

Der 32-Jährige erzielte zwei Treffer und hat damit seit seinem Winterwechsel von Arsenal London nach Barcelona bereits neun Tore in elf Pflichtspielen erzielt. Schon zur Halbzeit führten die Katalanen nach Treffern von Aubameyang (29. Minute) und Ronald Araujo (38.) mit 2:0. Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff entschied ein Doppelschlag innerhalb von vier Minuten von Ferran Torres (47.) und Aubameyang (51.) die Partie.

Damit bescherte Barcelona den Madrilenen, die die vergangenen fünf Pflichtspiele gegen Barca gewonnen hatten, die erste Niederlage mit vier Toren Unterschied seit knapp dreieinhalb Jahren. Damals ging Real auch gegen die Katalanen unter, damals gewann der Rivale dank eines Hattricks von Luis Suarez mit 5:1. Im heimischen Bernabeu verlor Madrid sogar vor über sechs Jahren letztmals so hoch - ebenfalls gegen Barcelona.

Barcas beeindruckende Serie

Für das Team von Trainer Xavi Hernandez ist es der Höhepunkt eines eindrucksvollen Comebacks in den vergangenen Monaten. Seit zwölf Spielen ist Barcelona nun ungeschlagen, hat die vergangenen vier Ligapartien gewonnen mit einem Torverhältnis von 16:1. Als Dritter haben die Katalanen, die Ende des vergangenen Jahres noch so große Probleme hatte, schon Tuchfühlung auf Platz zwei, der FC Sevilla hat bei einem Spiel weniger nur noch drei Punkte Vorsprung.

Für den ganz großen Wurf wird die Aufholjagd aber zu spät kommen. Trotz der herben Niederlage hat Madrid noch immer zwölf Punkte Vorsprung auf Barca, das selbst bei einem Sieg gegen Rayo Vallecano nach wie vor neun Zähler in neun weiteren Partien aufholen müsste.

Atlético bleibt im Rennen um die Champions League

Derweil hat Reals Stadtrivale einen Erfolg gefeiert. Atlético Madrid gewann das Madrider Stadtduell bei Rayo Vallecano knapp - Koke war der Mann des Abends für die Mannschaft von Diego Simeone. Mit dem hart erkämpften 1:0-Erfolg behauptete Atlético den vierten Rang.

Die "Colchoneros" erwischten nach einer chancenarmen ersten Hälfte den besseren Start und gingen vier Minuten nach Wiederanpfiff durch Koke in Führung. Die Defensive der "Franjirrojos" ließ sich dabei mit einem einfachen Doppelpass zwischen Koke und João Félix aushebeln.

Koke (r.) und Antoine Griezmann bejubeln den Führungstreffer gegen Rayo Vallecano

Vallecano im Abschluss zu harmlos

Die Hausherren wurden dann immer offensiver, während Atlético sich zunehmend zurückzog. Insgesamt drei gute Chancen erarbeitete Vallecano sich, konnte sich für einen beherzten Auftritt aber nicht mehr belohnen. Auch in Unterzahl verteidigte Atlético die Führung bis zum Schluss.

Im Kampf um den Klassenerhalt landete Granada CF einen wichtigen 3:2-Erfolg bei CD Alavés. Elche CF verlos zu Hause 0:1 gegen den FC Valencia, Osasuna bheielt mit 3:1 die Oberhand gegen UD Levante.