La Liga: Atlético nur remis - Barça und Real siegen

Atleticos Luis Suarez (r.) im Duell mit Raul Albiol (Villareal)

Fußball

La Liga: Atlético nur remis - Barça und Real siegen

Spaniens Meister Atlético Madrid hat in der Primera División nur remis gegen den FC Villarreal gespielt. Der FC Barcelona und Real Madrid fuhren knappe Siege ein.

Atlético Madrid musste sich am Sonntagabend (29.08.2021) in La Liga mit einem 2:2 (0:0) gegen den FC Villarreal begnügen und hatte Glück, überhaupt einen Punkt mitgenommen zu haben. Trigueros (52. Minute) hatte das "Gelbe U-Boot" in Führung gebracht, Luis Suárez (56.) glich für Atlético aus. Die erneute Führung für Villarreal durch Arnaut Danjuma (74.) konnte Spaniens Meister erst in der Nachspielzeit egalisieren - durch ein Eigentor von Aïssa Mandi (90.+5).

Bei Atlético kam der Ex-Herthaner Matheus Cunha per Einwechslung zu seinem Debüt, Suárez musste angeschlagen ausgewechselt werden.

Barça siegt bei Comeback von ter Stegen

Memphis Debay klatscht seinen Kollegen ab

Memphis Debay klatscht seinen Kollegen ab

Beim Comeback von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen hat der FC Barcelona am Sonntag einen umkämpften Sieg gegen Getafe gefeiert. Beim 2:1 (2:1) stand ter Stegen erstmals nach seiner Knieoperation Mitte Mai wieder zwischen den Pfosten. Bei den anstehenden WM-Qualifikationsspielen der DFB-Auswahl gehört der 29-Jährige nach seiner langen Pause aber noch nicht zum Kader des neuen Bundestrainers Hansi Flick.

Für die Tore sorgten Sergi Roberto in der zweiten Minute und der niederländische Neuzugang Memphis Depay in der 30. Minute. Zum zwischenzeitlichen Ausgleich für Getafe traf Sandro in der 18. Minute. Während die Gäste nach drei Spielen noch ohne Punktgewinn sind, gehört Barcelona mit sieben Zählern zur Spitzengruppe.

Real immer besser in Schwung

 Dani Carvajal

Erzielte das Siegtor für Real Madrid: Dani Carvajal.

Die "Königlichen" von Real Madrid erkämpften sich schon am Samstagabend (28.08.2021) ein 1:0 (0:0) bei Betis Sevilla. Daniel Carvajal traf nach schöner Vorarbeit von Karim Benzema in der 61. Minute zum verdienten Endstand. Bereits in der 52. Minute hatte Benzema nach einer Flanke von Gareth Bale eine gute Möglichkeit per Kopf, doch Betis-Torhüter Rui Silva wehrte mit einer starken Parade ab.

Flut an Gelben Karten

In einer sehr kämpferisch geprägten ersten Halbzeit handelten sich die Gastgeber vor 22.590 Zuschauern bereits fünf Gelbe Karten ein, eine davon zeigte Schiedsrichter Alejandro Hernandez Betis-Trainer Manuel Pellegrini (45.+2 Minute), der an der Seitenlinie kaum zu bremsen war.

sid/dpa/red | Stand: 30.08.2021, 00:25

Darstellung: