Bundesanwalt befangen: Zahlreiche FIFA-Verfahren in Gefahr

Bundesanwalt befangen: Zahlreiche FIFA-Verfahren in Gefahr

Mittagsmagazin 20.06.2019 02:44 Min. Das Erste

Das höchste Schweizer Strafgericht hat Bundesanwalt Michael Lauber wegen dubioser Treffen mit dem jetzigen FIFA-Präsidenten Gianni Infantino für befangen erklärt. Für zahlreiche Verfahren mit Beteiligung der FIFA bedeutet das einen Neubeginn.

Darstellung: