Argentinien gewinnt ohne Messi, Brasilien jubelt spät

 Paulo Dybala im Duell mit Mehdi Benatia

Tests in der Länderspielpause

Argentinien gewinnt ohne Messi, Brasilien jubelt spät

Die argentinische Fußball-Nationalmannschaft hat vier Tage nach der überraschenden 1:3-Pleite gegen Venezuela wieder ein Erfolgserlebnis verbucht. Auch Erzrivale Brasilien holte sich im Test Selbstvertrauen.

Argentinien setzte sich am Dienstagabend (26.03.2019) ohne den verletzten Superstar Lionel Messi mit 1:0 (0:0) im Freundschaftsspiel gegen Marokko durch. Das Siegtor für die Mannschaft von Trainer Lionel Scaloni erzielte Angel Correa (84. Spielminute) von Atlético Madrid in der Schlussphase.

Messi, der im Länderspiel gegen Venezuela nach achtmonatiger Abstinenz sein Comeback in der Albiceleste gegeben hatte, fehlte in Tanger wegen wiederkehrender Schambein-Probleme und hatte die Reise nach Nordafrika erst gar nicht mit angetreten. Trainer Scaloni hatte zudem auf weitere Stammspieler verzichten müssen. So standen unter anderem Sergio Agüero, Gonzalo Higuain und Angel di Maria in beiden Länderspielen nicht zur Verfügung.

Bei den Gastgebern spielte der Dortmunder Bundesligaprofi Achraf Hakimi durch, der frühere Münchner Abwehrspieler Medhi Benatia wurde nach einer Stunde ausgewechselt.

Premier-League-Profis treffen für Brasilien, Darida verletzt raus

Fußball-Rekordweltmeister Brasilien konnte im zweiten Testspiel des Jahres den ersten Sieg feiern. Drei Tage nach dem 1:1 gegen Panama kam die "Selecao" ohne den verletzten Superstar Neymar in Prag gegen Tschechien zu einem späten 3:1 (0:1). Die Brasilianer drehten in der zweiten Spielhälfte durch das Tor des ehemaligen Hoffenheimers und Liverpool-Profis Roberto Firmino (49.) und einen Doppelpack von Joker Gabriel Jesus, der bei ManCity unter Vertrag steht, (83./90.) noch das Spiel.

David Pavelka (37.) von Kasimpasa Istanbul hatte die Gastgeber zuvor noch in Führung gebracht. Bei den Tschechen standen Torhüter Jiri Pavlenka (Werder Bremen) und Vladimir Darida in der Startelf, der Mittelfeldspieler von Hertha BSC musste aber im zweiten Durchgang verletzt ausgewechselt werden (56.). Werder-Verteidiger Theodor Gebre Selassie wurde in der Halbzeitpause eingewechselt.

Weitere Ergebnisse der internationalen Tests:

Japan - Bolivien 1:0 (0:0)

Südkorea - Kolumbien 2:1 (1:0)

Nigeria - Ägypten 1:0 (1:0)

Elfenbeinküste - Liberia 1:0 (0:0)

Senegal - Mali 2:1 (0:0)

Algerien - Tunesien 1:0 (0:0)

sid/dpa | Stand: 26.03.2019, 21:04

Darstellung: