Serie A: Juventus Turin holt 34. Scudetto

Die Spieler von Juventus feiern vorm Gästeblock in Rom

Serie A

Serie A: Juventus Turin holt 34. Scudetto

Juventus Turin ist zum siebten Mal in Serie italienischer Fußball-Meister.

Zum Titelgewinn am vorletzten Spieltag der Serie A genügte Juve am Sonntagabend (13.05.2018) ein 0:0 beim Champions-League-Halbfinalisten AS Rom. Vor dem Saisonfinale liegt das Team um den diesmal geschonten Weltmeister Sami Khedira nun vier Punkte vor Verfolger SSC Neapel, dem auch ein 2:0-Erfolg bei Sampdoria Genua nichts mehr half.

Platzverweis für AS-Profi Nainggolan

Juventus begnügte sich in Rom mit Minimalisten-Fußball und hatte spätestens nach dem Platzverweis für AS-Profi Radja Nainggolan (68. Minute) alles sicher im Griff. Für den Rekordmeister war es der nächste Titel binnen weniger Tage. Kurz zuvor hatte Juventus bereits den Pokal durch einen 4:0-Sieg gegen den AC Mailand gewonnen.

Dagegen blieb Neapel nur der zweite Platz. Zwar sorgten Arkadiusz Milik (72. Minute) und Raul Albiol (80.) für einen verdienten Erfolg in Genua, doch die Süd-Italiener hatten zuvor schon ihre Chance auf den Titel verspielt.

sid/dpa | Stand: 13.05.2018, 23:02

Darstellung: