Inter wieder Tabellenführer - Juve blamiert sich

Serie A

Inter wieder Tabellenführer - Juve blamiert sich

Inter Mailand hat das Stadtderby gegen den AC Mailand in spektakulärer Manier gewonnen und nach dem überraschenden Ausrutscher von Serienmeister Juventus Turin die Tabellenführung in der ersten italienischen Fußballliga zurückerobert.

Im einem turbulenten Derby della Madonnina siegte der 18-malige Meister am Sonntag (09.02.2020) mit 4:2 (0:2) und weist nun wie Juve 54 Punkte auf. Der Ex-Frankfurter Ante Rebic (40. Minute) auf Vorlage von Altmeister Zlatan Ibrahimovic sowie der 38-jährige Schwede selbst (45.+1) hatten das zuletzt formstarke Milan vor dem Seitenwechsel überraschend deutlich in Führung geschossen.

Matias Vecino (M.) bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:2

Matias Vecino (M.) bejubelt seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 2:2

Inter aber legte nach der Pause zu und drehte die Partie durch die Treffer von Marcelo Brozovic (51.), Matias Vecino (53.), Stefan De Vrij (70.) und Romelu Lukaku (90.+3). Die "Nerazzurri" blieben damit im 16. Serie-A-Spiel in Folge ungeschlagen.

Juve blamiert sich trotz Ronaldo-Rekord

Cristiano Ronaldo von Juventus Turin

Cristiano Ronaldo von Juventus Turin

Juventus Turin hatte sich bei Aufsteiger Hellas Verona kräftig blamiert und die dritte Saisonniederlage kassiert. Die "Alte Dame" musste sich am Samstagabend trotz Führung mit 1:2 (0:0) geschlagen geben, trotz eines Treffers von Superstar Cristiano Ronaldo. Der Portugiese brachte das Team von Trainer Maurizio Sarri in der 65. Minute zwar in Führung, doch Fabio Borini (76.) und Giampaolo Pazzini (85.) drehten die Partie innerhalb von neun Minuten zugunsten der Gastgeber, die auf Platz sechs kletterten.

Ronaldo mit Rekordtor

Ronaldo erzielte drei Tage nach seinem 35. Geburtstag im zehnten Ligaspiel in Folge mindestens ein Tor und stellte damit einen Klubrekord auf. Damit überbot der Europameister die Marke des Franzosen David Trezeguet aus dem Jahr 2001. Nach 71 Spielen für Juve hat Ronaldo insgesamt 51 Tore auf dem Konto. Zum Rekord in der Serie A fehlt Ronaldo noch ein weiteres Spiel mit Toren: Gabriel Batistuta 1994/95 mit Florenz und Fabio Quagliarella in der vergangenen Saison mit Sampdoria Genua trafen in elf Partien in Serie. Dies ist auch Ronaldos persönliche Bestmarke, die er 2014/15 mit Real Madrid aufstellte.

Gosens siegt mit Atalanta

Der deutsche Flügelspieler Robin Gosens feierte indes mit Atalanta Bergamo einen wichtigen Sieg im Kampf um die Champions-League-Plätze. Die Mannschaft um den 25-Jährigen setzte sich beim AC Florenz ohne den verletzten Franck Ribéry mit 2:1 (0:1) durch und liegt damit nun drei Punkte vor AS Rom auf Platz vier.

dpa/sid | Stand: 09.02.2020, 23:20

Darstellung: