Umjubeltes Comeback von Ibrahimovic bei Milan

Zlatan Ibrahimovic bedankt sich bei den Zuschauern

Italien, Serie A

Umjubeltes Comeback von Ibrahimovic bei Milan

Zlatan Ibrahimovic hat fast acht Jahre nach seinem bis dato letzten Spiel für den AC Mailand ein umjubeltes Comeback gegeben.

Der schwedische Fußball-Star wurde am Montag (06.01.2020) für die "Rossoneri" beim 0:0 gegen Sampdoria Genua in der 55. Minute eingewechselt, 58.000 Zuschauer feierten den 38-Jährigen bei jedem Ballkontakt. "Ich war zutiefst berührt", sagte Ibrahimovic nach der Partie und fügte in seiner typischen Art an: "Ich blieb konzentriert, versuchte zu treffen und wie ein Gott vor der Fankurve zu feiern. Das Tor wird im nächsten Spiel fallen."

Ibrahimovic hatte von 2010 bis 2012 für Milan gespielt, bevor er zu Paris St. Germain und Manchester United weiterzog. Nun kehrte er nach knapp zwei Jahren bei Los Angeles Galaxy nach Mailand zurück. "Ich jage nach Adrenalin, denn in meinem Alter spielt man nicht mehr fürs Geld", hatte er vor dem Anpfiff gesagt.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Drei Treffer von Cristiano Ronaldo

Übermäßiger sportlicher Erfolg ist auch nicht zu erwarten: Der AC Mailand ist in der Serie A Zwölfter. Um die Spitze kämpfen Juventus Turin, das dank dreier Tore von Cristiano Ronaldo 4:0 (0:0) gegen Cagliari Calcio gewann, und Inter Mailand, das vorerst Tabellenführer bleibt. Inter gewann am Montag mit 3:1 (2:1) beim SSC Neapel. Belgiens Stürmerstar Romelu Lukaku traf doppelt (14. und 33.).

sid | Stand: 06.01.2020, 22:43

Darstellung: