Ronaldo-Tor reicht nicht - Juve kassiert erste Niederlage

Juventus-Verteidiger Bonnucci enttäuscht

Ronaldo-Tor reicht nicht - Juve kassiert erste Niederlage

Im Spitzenspiel der Serie A bei Lazio Rom lief für Juventus Turin zunächst alles nach Plan. Cristiano Ronaldo erzielte die Führung. Doch dann kam Lazio.

Im Duell mit dem Tabellendritten aus Rom verlor Juventus am Samstag (07.12.2019) mit 1:3 (1:1). Durch die erste Saison-Niederlage musste der italienische Rekordmeister Platz eins an Inter Mailand abtreten.

Ronaldo (25. Minute) brachte Juve in Führung. Kurz vor der Pause glich Luiz Felipe (45.+1) aus. Nach einer Roten Karte gegen Juan Cuadrado (69.) wegen einer Notbremse spielte Turin in der Schlussphase in Unterzahl.

Lazio nutzt Überzahl

Sergej Milinkovic-Savic (74.) und Felipe Caicedo (90.+5) nutzten das für Lazio aus. Einen Foulelfmeter von Ciro Immobile (79.) parierte Juve-Keeper Wojciech Szczesny und verhinderte Schlimmeres.

Sami Khedira stand bei Juve nach seiner erfolgreich verlaufenen Knie-OP nicht im Kader und fällt voraussichtlich für drei Monate aus. Emre Can wurde in der 40. Minute eingewechselt. Nach dem 15. Spieltag liegt Turin mit 36 Punkten zwei Zähler hinter Inter Mailand, das bereits am Freitag bei AS Rom 0:0 gespielt hatte.

Neapel muss weiter warten

Vizemeister SSC Neapel um den früheren Bayern-Trainer Carlo Ancelotti wartet jetzt seit neun Pflichtspielen auf einen Sieg. Die "Azzurri" spielten bei Udinese Calcio 1:1 (0:1) und haben als Siebter bereits sieben Zähler Rückstand auf Atalanta Bergamo, das nach einem 3:2 gegen Hellas Verona als Sechster mit 28 Punkten den letzten Europa-League-Platz belegt.

Stand: 07.12.2019, 23:48

Darstellung: