Serie A: Juve rettet im Topspiel gegen Atalanta einen Punkt

Rafael Toloi gegen Paulo Dybala

Serie A, 32. Spieltag

Serie A: Juve rettet im Topspiel gegen Atalanta einen Punkt

Juventus Turin hat sich im Topspiel der Serie A nur durch zwei Elfmetertore noch einen wichtigen Punkt gegen Atalanta Bergamo sichern können.

Der Tabellenerste erzielte am Samstagabend (11.07.2020) zweimal den Ausgleich vom Elfmeterpunkt und spielte am Ende 2:2 (0:1) gegen den Tabellendritten, bei dem der deutsche Robin Gosens sich beim Aufwärmen verletzte und somit passen musste.

Duvan Zapata (16. Minute) und Ruslan Malinowskyj (80.) brachten Bergamo zweimal in Führung, beide Tore wurden aber von Cristiano Ronaldo per Handelfmeter noch ausgeglichen (55. und 90.). In einer intensiven Partie war Bergamo die etwas aktivere Mannschaft, verpasste es aber, dem Tabellenführer noch ernsthaft im Titelkampf auf die Pelle zu rücken. Juventus führt die Serie A mit acht Zählern Vorsprung auf Lazio Rom und neun auf Bergamo souverän an.

Lazio verliert schon wieder

Ermöglicht wurde Turin die nun so komfortable Situation durch die Niederlage des ärgsten Verfolgers zuvor. Die Hauptstädter verloren gegen Sassuolo Calcio durch ein spätes Tor von Francesco Caputo 1:2 (1:0) und kassierten die dritte Pleite nacheinander. In Rom brachte Luis Alberto (33.) Lazio in Führung. Nach der Halbzeit glich Giacomo Raspadori (52.) für Sassuolo, bei denen die Dortmunder Leihgabe Jeremy Toljan nach der Halbzeitpause ausgewechselt wurde, aus. Caputo (90.+1) traf zum Sieg für Sassuolo.

dpa/sid/red | Stand: 11.07.2020, 23:45

Darstellung: