Serie A - Ronaldos Tore lassen Juve jubeln

Turins Cristiano Ronaldo bejubelt einen Treffer

Italien, Serie A

Serie A - Ronaldos Tore lassen Juve jubeln

Dank zweier Tore von Superstar Cristiano Ronaldo gegen Sampdoria Genua scheint Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin auf dem Weg zum 35. Titel in der Serie A nicht zu stoppen.

Der Portugiese sorgte am Samstag (29.12.2018) mit seinen Saisontoren Nummer 13 und 14 für einen 2:1(1:1)-Erfolg im letzten Heimspiel des Jahres. Mit 53 von 57 möglichen Punkten liegt Juve damit weiter souverän an der Tabellenspitze. Insgesamt verbucht Juve saisonübergreifend 101 Punkte im Jahr 2018.

Frühes Ronaldo-Tor

Sampdoria, das durch ein Elfmetertor von Fabio Quagliarella ausgeglichen hatte (33. Minute), verpasste den zwischenzeitlichen Sprung auf einen Champions-League-Platz. Ronaldo hatte bereits früh für Juve getroffen (2.) und in der zweiten Halbzeit das Siegtor per Handelfmeter erzielt (64.).

Aufregung gab es in der Nachspielzeit, als ein Tor für die Gäste durch Riccardo Saponara vom Video-Schiedsrichter wegen Abseitsstellung zurückgenommen wurde. Der deutsche Nationalspieler Emre Can spielte bei Juve 90 Minuten durch, der zuletzt verletzte Ex-Weltmeister Sami Khedira saß zumindest auf der Bank.

Neapel siegt knapp gegen Bologna

Erster Verfolger von Juventus bleibt der SSC Neapel, der weiterhin neun Zähler Rückstand hat. Die Süditaliener siegten gegen Abstiegskandidat FC Bologna 3:2 (1:1).

Der Pole Arkadiusz Milik brachte Neapel zwei Mal in Führung (16. und 51.), Frederico Santander (37.) und Danilo (80.) glichen zwei Mal aus. Dries Mertens (88.) erzielte kurz vor Schluss den Siegtreffer für Napoli.

Der AC Mailand bleibt durch einen knappen Sieg über Spal Ferrara an den Europapokal-Plätzen dran. Milan feierte am späten Samstagabend einen 2:1 (1:1)-Erfolg. Gonzalo Higuain erzielte in der 64. Minute den Siegtreffer für die Gastgeber.

sid/dpa/red | Stand: 29.12.2018, 22:25

Darstellung: