Khedira muss nach OP wegen Herzproblemen pausieren

Sami Khedira

Juventus Turin muss auf deutschen Mittelfeldspieler verzichten

Khedira muss nach OP wegen Herzproblemen pausieren

Fußball-Nationalspieler Sami Khedira ist wegen seiner Herzprobleme operiert worden. Es sei eine "Verödung von Herzzellen im Vorhof" vorgenommen worden, teilte sein Verein Juventus Turin am Mittwoch (20.02.19) mit.

Der 31 Jahre alte Mittelfeldspieler wird nach Juve-Angaben innerhalb eines Monats wieder trainieren können. Juve hatte am Vortag mitgeteilt, dass Khedira unter Herzrhythmusstörungen leidet. Der aus Stuttgart stammende Profi spielt seit 2015 beim italienischen Rekordmeister.

Derartige Eingriffe werden in der Regel gemacht, wenn im Bereich eines der Herzvorhöfe immer wieder Rhythmusstörungen entstehen, wie der Berliner Kardiologe Dietrich Andresen erklärte. Solche Rhythmusstörungen seien zwar nicht lebensgefährlich, könnten aber bei Belastung zu sehr unangenehmem Herzrasen führen.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Khedira verlängerte erst kürzlich seinen Vertrag

Für den Mittelfeldspieler ist dies der nächste Rückschlag. Dabei wollte Khedira nach dem Seuchenjahr 2018 noch einmal durchstarten. Vor zehn Tagen war er nach seinem ersten Tor seit einem halben Jahr beim 3:0 von Juve gegen Sassuolo Calcio gefeiert worden. "Der Professor ist zurück. Er entfesselt das Spiel", lobte "La Stampa" danach.

Doch plötzlich ist der Fußball zur Nebensache geworden für den 77-maligen Nationalspieler, der seinen Vertrag beim italienischen Rekord-Champion im vergangenen September bis zum Sommer 2021 verlängert hatte.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlanfunk, 20.02., ab 22.50 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 20.02.2019, 15:03

Darstellung: