Robin Gosens - die Reise geht weiter

Robin Gosens

Deutscher schreibt Geschichte bei Atalanta Bergamo

Robin Gosens - die Reise geht weiter

Atalanta Bergamo gegen den AC Mailand - das Überraschungsteam der Serie A trifft auf den Altmeister. Mit dabei: Robin Gosens. Ein junger Kerl vom Niederrhein, der an einer erstaunlichen Fußballgeschichte schreibt.

Robin Gosens - die erstaunliche Reise des 25-Jährigen vom Niederrhein durch die europäische Fußballwelt geht weiter. Bevor der gebürtige Eltener mit seinem Team Atalanta Bergamo am Sonntag daheim gegen den AC Mailand antritt (ab 18 Uhr in der Sportschau), hat er den größten Erfolg seiner bisherigen Karriere schon erreicht: Mit einem Sieg bei Schachtjor Donezk am letzten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase zog Atalanta ins Achtelfinale der Königsklasse ein. Dort trifft das Überraschungsteam auf den FC Valencia.

Gosens, der in der Ukraine beim 3:0-Sieg sogar ein Tor erzielte, spielte bei Atalanta wie immer auf seiner angestammten Position im linken Mittelfeld, beeindruckte durch ein enormes Laufpensum. Hinten wie vorn stand er häufig im Blickpunkt.

Im Sommer fast zu Schalke

Die enorme Entwicklung des 25-Jährigen ist natürlich längst auch in der Bundesliga angekommen, wo gleich mehrere Vereine ein Auge auf den Linksfuß geworfen haben. Im vergangenen Sommer war der FC Schalke 04 interessiert, mittlerweile steht er bei eigentlich allen großen Klubs auf dem Zettel.

Vorerst aber steht er noch bei Atalanta unter Vertrag. Seit zwei Jahren lebt und spielt er jetzt in Bergamo, hat mit Atalanta in dieser Zeit die Serie A auf den Kopf gestellt. Dem siebten Rang im ersten Jahr folgte in der vergangenen Saison die beste Platzierung der 112-jährigen Klubgeschichte, Atalanta wurde mit der besten Offensive der Liga Tabellendritter - vor Inter, vor Milan, vor der Roma.

Atalanta als Sprungbrett

Der kleine Klub aus der 120.000-Einwohner-Stadt im Norden Italiens profitiert von der herausragenden Jugendarbeit (Atalantas Jugendteams holten seit 1991 20 Meistertitel) und vom guten Scouting.

Gosens ist einer von den unbekannten Spielern - oder war es. Als 18-Jähriger hatte er noch in der Niederrhein-Liga gespielt, ein Probetraining bei Borussia Dortmund vermasselt und war bei einem Fünftligaspiel zufällig einem Scout von Vitesse Arnheim aufgefallen. Er wechselte in die U 19 des niederländischen Erstligisten, 40 Kilometer entfernt von seiner Heimatstadt Emmerich. Wo ihm der Durchbruch gelang. Dann kam Bergamo.

Atalanta im Achtelfinale - euphorischer Empfang in Bergamo Sportschau 12.12.2019 00:55 Min. Verfügbar bis 12.12.2020 Das Erste

oja | Stand: 20.12.2019, 12:15

22. Dezember, 18:00 | Das Erste

Sportschau

Darstellung: