Atletico nutzt Barca-Patzer nicht

Atletico Madrids enttäuschte Spieler Alvaro Morata (l.) und Antoine Griezmann

Primera Division, 22. Spieltag

Atletico nutzt Barca-Patzer nicht

Atletico Madrid hat es verpasst, den Ausrutscher von Spitzenreiter Barcelona gegen den FC Valencia für sich zu nutzen. Real Madrid ist der Nutznießer.

Nach dem Unentschieden von Barcelona gegen den FC Valencia hätte Verfolger Atletico Madrid den Abstand zum katalanischen Spitzenreiter der Primera Division auf drei Punkte verkürzen können. Doch es kam anders. Beim Debüt von Sturm-Neuzugang Alvaro Morata verloren die "Rojiblancos" am Sonntagabend (03.02.2019) bei Betis Sevilla mit 0:1 (0:0). Für die Entscheidung zugunsten von Betis sorgte Sergio Canales (65.) per Handelfmeter. Der eingewechselte Filipe Luis hatte zuvor bei einer Flankenabwehr den Arm zu Hilfe genommen.

Barcas Siegesserie beendet

Jubelnde Spieler des FC Barcelona

Messi (M.) lässt sich feiern

Nach acht Siegen in Serie hatte der FC Barcelona erstmals wieder Punkte liegen lassen. Bei der Startelf-Rückkehr von Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen kam Barca am Samstag (02.02.2019) gegen den FC Valencia nicht über ein 2:2 (0:2) hinaus. Kevin Gameiro (24. Minute) und Daniel Parejo (32.) per Elfmeter brachten Valencia zunächst in Führung, Superstar Lionel Messi (39./Foulelfmeter und 64.) mit seinen Saisontoren 20 und 21 sorgte im Alleingang für den Ausgleich.

Neue Bestmarke für Messi

Der Argentinier erzielte damit auch in seiner elften Spielzeit in Serie mindestens 20 Tore - dies war zuvor noch keinem Spieler in einer der fünf europäischen Top-Ligen gelungen. Stammtorhüter ter Stegen kehrte nach wettbewerbsübergreifend drei Partien auf der Ersatzbank wieder in die Startelf zurück und wird künftig auch im Pokal zum Einsatz kommen, wo Barcelona im Halbfinale auf Erzrivale Real Madrid trifft. Pokaltorwart Jasper Cillessen fällt wegen einer Muskelverletzung in der Wade rund sechs Wochen aus.

Winterneuzugang Kevin-Prince Boateng wartet bei den Katalanen weiter auf sein Ligadebüt.

Real gewinnt gegen Alaves

Champions-League-Sieger Real Madrid hat die Patzer von Tabellenführer FC Barcelona und Atletico Madrid ausgenutzt. Der Rekordmeister siegte am Sonntagabend ohne den geschonten Toni Kroos 3:0 (1:0) gegen Deportivo Alaves. Karim Benzema (30.) mit seinem zehnten Saisontor, Junior Vinicius (80.) und Mariano (90.+1) trafen für Real zum vierten Sieg in Serie. Die Königlichen haben damit nur noch zwei Zähler Rückstand auf Atletico sowie acht Punkte auf Barca.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Samstag, 03.02.19, 22.50 Uhr

red/sid | Stand: 03.02.2019, 22:48

Darstellung: