Primera Division - Barcelona bricht ein, Real schwächelt

Luis Suarez (Mitte) hadert mit einer Schiedsrichterentscheidung

12. Spieltag

Primera Division - Barcelona bricht ein, Real schwächelt

Die Siegesserie des spanischen Fußball-Meisters FC Barcelona hat ein jähes Ende gefunden. Die Katalanen mussten am Samstag (02.11.2019) nach zuletzt fünf Siegen in der Primera División wieder eine Niederlage hinnehmen.

Barcelona mit dem deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen verlor am 12. Spieltag bei UD Levante nach einem Leistungseinbruch in der zweiten Häfte noch mit 1:3 (1:0).

Lionel Messi brachte die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde per Foulelfmeter in Führung (38. Minute), doch innerhalb von nur acht Minuten trafen José Campaña (61.), Borja Mayoral (63.) und Nemenja Radoja (68.) und drehten die Partie noch zugunsten der Gastgeber.

Suarez scheidet verletzt aus

Zudem musste drei Tage vor dem Champions-League-Spiel gegen Slavia Prag Barça-Angreifer Luis Suárez in der 41. Minute verletzt vom Platz. Da sich auch Real Madrid beim 0:0 gegen Kellerkind Betis Sevilla wenig besser anstellte, bleibt Barcelona mit 22 Punkten aufgrund der besseren Tordiferenz vor den "Königlichen" auf Platz eins - es sei denn, der FC Granada gewinnt am Sonntag das Duell der Überraschungsteams bei Real Sociedad San Sebastian.

Gegen Betis enttäuschte Real mit Toni Kroos auf ganzer Linie. Gegen einen leidenschaftlich verteidigenden Gegner mit einem starken Torwart Joel Robles zwischen Pfosten fehlte dem Favoriten die letzte Konsequenz. Zwar wurde Madrid im heimischen Estadio Bernabeu ein möglicher Elfmeter verwehrt, aber das Team von Zinédine Zidane ließ danach noch beste Möglichkeiten liegen. In der Nachspielzeit hatte Vincius noch einmal den Siegtreffer auf dem Fuß, scheiterte aber aus kurzer Distanz wie zuvor andere an Robles.

Atlético Madrid kommt nicht über Remis hinaus

Bayer Leverkusens kommender Champions-League-Gegner Atlético Madrid konnte die Chance, an Barcelona vorbeizuziehen aber nicht nutzen. Beim FC Sevilla kam Atlético am Abend nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus.

dpa/sid | Stand: 02.11.2019, 23:00

Darstellung: