Primera Division - Teenager Fati lässt Barca jubeln

Barcelonas Fati (r.) jubelt mit Alba

4. Spieltag der Primera Division

Primera Division - Teenager Fati lässt Barca jubeln

In der spanischen Primera Division hat der FC Barcelona am Samstag (14.09.2019) den FC Valencia mit 5:2 (2:1) besiegt. Real Madrid hat auch wieder in die Spur gefunden. Die Madrilenen besiegten UD Levante mit 3:2 (3:0).

Auch ohne den immer noch an der Wade verletzten Lionel Messi setzte Barcelona vor dem Champions-League-Auftakt bei Borussia Dortmund ein Ausrufezeichen.

Für die frühe Führung am 4. Spieltag sorgte dabei Supertalent Ansu Fati, der gegen Valencia mit einem Schuss aus elf Metern das 1:0 erzielte (2. Minute). Für den 16-Jährigen war es beim Startelfdebüt im Nou Camp gleich der erste Treffer. Wenig später erhöhte mit Frenkie de Jong nach einerm Dribbling von Fati ein weiterer Hoffnungsträger der Katalanen auf 2:0 (7.).

Doppelpack von Suarez

Mit dem 1:2 durch Kevin Gameiro (27.) fand Valencia ins Spiel und traute sich mehr zu. Erst in Durchgang zwei machte Barcelona dann alles klar. Nach einem Fehler von Ex-Barca-Schlussmann Jasper Cillessen im Tor des FC Valencia staubte Gerard Piqué zum 3:1 ab (52.). Der für Fati eingewechselte Luis Suarez machte mit einem Doppelpack (61., 82.) zum 5:1 die gelungene Generalprobe der Katalanen für die Partie am Dienstag in Dortmund perfekt.

Das 5:2 in der Schlussminute durch Maximiliano Gomez war für Valencia nur noch Ergebniskosmetik. Während sich Valencia mit vier Punkten erst einmal im unteren Drittel eingruppiert, schloss Barcelona mit dem zweiten Saisonsieg bis auf zwei Punkte zur Tabellenspitze auf.

Real Madrid lässt nach Führung nach

Vinicius Junior (l.) und Karim Benzema jubeln

Vinicius Junior (l.) und Karim Benzema jubeln.

Vor 60.000 Zuschauern im Estadio Santiago Bernabeu brachte Karim Benzema Real Madrid mit einem Doppelschlag in der 25. und 31. Minute in Führung. Casemiro baute fünf Minuten vor dem Seitenwechsel den Vorsprung aus.

Im Gefühl des sicheren Sieges kassierte Real in der zweiten Halbzeit zwei Gegentore. Der ehemalige Real- und VfL Wolfsburg-Spieler Borja Mayoral (49.) sowie Gonzalo Melero eine Viertelstunde vor Schluss machten die Partie noch einmal spannend.

"Wir haben die drei Punkte, und wir haben in der ersten Hälfte unglaublich gespielt. Auch die Tore und die Bereitschaft waren außerordentlich. Aber so müssen wir über 90 Minuten spielen", resümierte Reals Coach Zinédine Zidane.

Kroos und James von Beginn an

Bei Real standen die ehemaligen Bayern-Spieler Toni Kroos und James in der Startaufstellung. Die Neuzugänge Eden Hazard und der Ex-Frankfurter Luka Jovic wurden eingewechselt. Der Waliser Stürmer Gareth Bale, der schon zwei Treffer in drei Spielen erzielt hatte, fehlte gesperrt.

Atlético verliert in San Sebastian

Real belegt mit acht Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter dem Lokalrivalen Atlético (9), der am Samstagabend bei Real Sociedad San Sebastian 0:2 (0:0) verlor. Martin Ödegaard (58.) und Nancho Monreal (61.) sorgten per Doppelschlag für die Entscheidung zugunsten der Basken.

dpa/sid/red | Stand: 14.09.2019, 23:01

Darstellung: