Traumtor Suarez - Barca holt sich Platz eins zurück

Messi jubelt mit Teamkollegen

Primera Division

Traumtor Suarez - Barca holt sich Platz eins zurück

Nur wenige Stunden durfte sich Real Madrid nach seinem Heimsieg über Platz eins in der Primera Division freuen. Dann schlug der FC Barcelona mit Lionel Messi gegen Außenseiter Mallorca zurück.

Messi hielt den spanischen Meister mit einem Dreierpack an der Tabellenspitze. Mit Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen in der Startformation besiegten die Katalanen am Samstag (07.12.2019) den RCD Mallorca 5:2 (4:1) und verdrängten den punktgleichen Rekordmeister Real Madrid wegen der besseren Tordifferenz nach nur wenigen Stunden wieder von der Spitze.

Real hatte zuvor gegen den Abstiegskandidaten Espanyol Barcelona einen 2:0 (1:0)-Pflichtsieg gefeiert. Es war Reals vierter Ligaerfolg nacheinander.

Schon zur Halbzeit alles klar für Barca

Messi (17. Minute/41./83.), der am Montag zum sechsten Mal mit dem Goldenen Ball als weltbester Fußballer ausgezeichnet worden war, Antoine Griezmann (7.) sowie Luis Suarez (43.) erzielten die Treffer für die Hausherren im Camp Nou.

Traumtor von Suarez

Suarez verzückte die Fans mit einem Traumtor, als er im Strafraum nach einer Passkombination aus dem Lauf heraus mit seiner Hacke ausholte und ins rechte Eck traf.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Real mit glanzlosem Auftritt

Für Real sorgte beim 2:0 gegen Espanyol Barcelona Verteidiger Raphael Varane (37.) im Santiago Bernabeu für die Führung. Sein Landsmann Karim Benzema (79.) traf mit seinem bereits elften Saisontor zum Endstand. Zu Reals insgesamt glanzlosem Auftritt passte der Platzverweis für Abwehrspieler Ferland Mendy, der in der Schlussphase Gelb-Rot (83.) sah.

Toni Kroos stand in der Startelf, nach 71 Minuten wurde er durch den Kroaten Luka Modric ersetzt. Real bot am Samstag optisch Ungewohntes: Mit Blick auf die momentan in Madrid stattfindende UN-Weltklimakonferenz lief die Mannschaft in ihren grünen Ausweichtrikots auf. Normalerweise treten die "Königlichen" im heimischen Santiago Bernabeu traditionell in weißen Jerseys an.

FC Sevilla patzt in Überzahl

Verfolger FC Sevilla erlitt einen Rückschlag, kam bei Aufsteiger CA Osasuna nur zu einem 1:1 (1:1) und bei einem Spiel mehr nun drei Zähler Rückstand auf Real und Barcelona. Nach den Toren durch Sevillas Munir (11.) und Osasunas Chimy Avila (45.+2) konnte Sevilla nicht nachlegen, obwohl es nach der Gelb-Roten Karte für Oier (61.) eine gute halbe Stunde lang in Überzahl spielte.

Getafe klettert auf Champions-League-Rang

Reals Stadtrivale Atletico kam bei Villarreal nur zu einem Unentschieden, dies nutzte der FC Getafe am Sonntag aus. Der Klub aus der Madrider Vorstadt kam zu einem 1:0-Sieg in Eibar und kletterte auf den vierten Platz.

dpa/sid | Stand: 08.12.2019, 23:43

Darstellung: