FC Barcelona verteidigt Meistertitel in Spanien

Jubel beim FC Barcelona

Primera Division, 35. Spieltag

FC Barcelona verteidigt Meistertitel in Spanien

Der FC Barcelona hat zum 26. Mal die spanische Fußball-Meisterschaft gewonnen. Das Team des deutschen Nationaltorhüters Marc-André ter Stegen besiegte am viertletzten Spieltag der Primera Division das abstiegsbedrohte UD Levante am Samstag (27.04.2019) mit 1:0 (0:0) und ist nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen.

Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi (62. Minute) traf mit seinem 34. Saisontor entscheidend im Camp Nou. Barcas Vorsprung auf Verfolger Atletico Madrid, der zuvor 1:0 (0:0) gegen Real Valladolid gewonnen hatte, beträgt bei drei ausstehenden Spieltagen neun Zähler.

Die Katalanen haben allerdings gegen Atletico den direkten Vergleich gewonnen, der in Spanien bei Punktgleichheit entscheidet.

Triple möglich für Barcelona

Für Barcelona ist es die achte Meisterschaft in den vergangenen elf Jahren. Barcelona darf damit weiter vom dritten Triple nach 2009 und 2015 träumen.

Am 25. Mai trifft die Mannschaft von Trainer Ernesto Valverde im Finale des Königspokals auf den FC Valencia. Im Halbfinale der Champions League bekommen es die Katalanen am 1. und 7. Mai mit dem von Jürgen Klopp trainierten FC Liverpool zu tun.

Real blamiert sich in Vallecano

Real Madrid hatte sich schon vor dem Spiel am Sonntagabend bei Rayo Vallecano für die Champions League qualifiziert - was möglicherweise die höchst blamable 0:1-Pleite beim Liga-Letzten Rayo Vallecano begünstigte. Embarba verwandelte in der 23. Minute einen Foulelfmeter zum Tor des Abends. Toni Kroos zog sich im späteren Verlauf der Partie bei einem Kopfballduell eine blutende Platzwunde zu, hielt aber durch.

Trotz der Pleite spielt Real aber auch 2019/20 sicher in der Königsklasse: Da die Verfolger FC Sevilla (0:1 beim FC Girona) und FC Getafe (1:2 bei Real Sociedad San Sebastian) patzten, können die Madrilenen nicht mehr vom dritten Platz in La Liga verdrängt werden. Bei noch drei verbleibenden Spielen haben sowohl Getafe (4.) als auch Sevilla (5.) zehn Punkte Rückstand auf Real.

sid/dpa | Stand: 28.04.2019, 22:41

Darstellung: