FC Barcelona schlägt Real Madrid auch in der Liga

Erzielte den Siegtreffer gegen Real Madrid: Barcelonas Ivan Rakitic (r.)

Primera Division, 26. Spieltag

FC Barcelona schlägt Real Madrid auch in der Liga

Der FC Barcelona hat zum zweiten Mal innerhalb einer Woche gegen Real Madrid gewonnen und damit einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht. Verfolger Atletico Madrid punktete ebenfalls.

Der FC Barcelona gewann am Samstag (02.03.2019) in der Primera Division gegen Real Madrid mit 1:0 (1:0), Mann des Abends war dabei Mittelfeldspieler Ivan Rakitic. In der spielentscheidenden Szene überlief der Ex-Schalker Gegenspieler Sergio Ramos nach einem langen Pass von der Mittellinie und erzielte eiskalt den Siegtreffer für Barca (26.).

Atletico feiert Auswärtssieg

Atletico Madrids Alvaro Morata (vorne) feiert seinen Treffer zum 2:0 gegen Real Sociedad

Atletico Madrids Alvaro Morata feiert seinen Treffer zum 2:0

Zwölf Spieltage sind noch zu spielen in der Liga, und es rechnet kaum noch jemand damit, dass Barcelona sich die 26. Meisterschaft noch nehmen lässt. Zwölf Punkte Vorsprung haben die Katalanen nun auf den Dritten Real Madrid, der Zweite Atletico Madrid bleibt nach einem 2:0-Auswärtssieg am Sonntagabend (03.03.2019) bei San Sebastian sieben Zähler zurück. Alvaro Morata traf doppelt (30./33.)

Zweite Real-Niederlage binnen weniger Tage

"Wir müssen Barca gratulieren, unsere Leistung war heute nicht ausreichend. Wir hatten auch unsere Möglichkeiten, haben sie aber nicht genutzt", sagte Madrids Sergio Ramos. Für Real war es die zweite Niederlage gegen den Rivalen binnen weniger Tage. Unter der Woche hatte Barcelona schon das Rückspiel im Halbfinale des Pokals 3:0 gewonnen und damit das Endspiel erreicht.

In der Liga durfte sich Real Madrid zunächst bei Torhüter Thibaut Courtois bedanken, der mit einer starken Parade gegen Luis Suarez (39.) einen höheren Pausenrückstand verhinderte. Auf der Gegenseite stemmten sich vor allem Weltfußballer Luka Modric und Junior Vinicius gegen die Niederlage, Toni Kroos spielte unauffällig.

Madrid verzweifelt an ter Stegen

Bei Barca war Torhüter Marc-Andre ter Stegen weniger gefordert als im Pokal-Duell, parierte gegen Vinicius (56.) und Karim Benzema (87.) aber stark. Real drängte in der zweiten Halbzeit zeitweise auf den Ausgleich, in der brenzligsten Situation blockte Clement Lenglen einen Schuss von Vinicius ab (60.).

red/sid/dpa | Stand: 03.03.2019, 21:12

Darstellung: