Real distanziert Barcelona mit Sieg im Clásico

Spanien

Real distanziert Barcelona mit Sieg im Clásico

Nach der peinlichen Heimniederlage gegen Donezk in der Champions League hat sich Real Madrid eindrucksvoll zurückgemeldet - und mit einem Erfolg im Clásico den Erzrivalen FC Barcelona in eine Krise gestürzt.

Real Madrid hat den 181. Clásico in der spanischen Primera División gewonnen. Das zuletzt schwächelnde Team der "Königlichen" setzte sich am Samstag (24.10.2020) mit 3:1 (1:1) beim FC Barcelona durch und feierte den 74. Sieg im Aufeinandertreffen der beiden spanischen Spitzenmannschaften.

Turbulenter Auftakt

Der Clásico begann turbulent: Fede Valverde brachte die Madrilenen mit dem deutschen Nationalspieler Toni Kroos in der Startelf bereits in der 5. Minute mit einem satten Rechtsschuss in Führung, doch Ansu Fati (8.) glich schnell aus. Der jüngste Torschütze in der Geschichte des Clásico war neben Pedri der zweite 17-Jährige in der Startelf von Barça.

Neto patzt, Modric trifft

Per Foulelfmeter nach Videobeweis brachte Kapitän Sergio Ramos (63.) die Gäste in Führung. Nach einem Fehler von Barca-Torwart Neto, der den nach seiner Knie-OP noch nicht wieder voll hergestellten Marc-André ter Stegen vertrat, machte Luka Modric (90.+2) Reals zweiten Clásico-Sieg in Folge perfekt. Bei 245 Pflichtspiel-Duellen liegen die Madrilenen nun mit 97:96 Siegen vorne. Barcelona (nur sieben Punkte aus fünf Partien) läuft weiter den eigenen Ansprüchen hinterher und steht lediglich auf Tabellenplatz zehn.

Reals Sieg im Clásico wichtig für Trainer Zidane

Sportschau 24.10.2020 00:57 Min. Verfügbar bis 24.10.2021 ARD Von Marc Dugge


Reals Trainer Zinédine Zidane, der nach dem 2:3 gegen Donezk öffentlich stark in der Kritik stand, darf zunächst durchatmen. Am Dienstag (27.10.2020) tritt Real in der Champions League bei Borussia Mönchengladbach an.

Atlético wieder auf Kurs

Auch eine Pleite aus der Königsklasse zu korrigieren hatte Atlético Madrid - und war dabei erfolgreich. Das 2:0 (1:0) gegen Betis Sevilla schossen Marcos Llorente (46.) und Neuzugang Luis Suárez (90.) heraus. Zuvor hatte Atlético in der Champions League 0:4 bei Bayern München verloren.

Der überraschend starke Aufsteiger FC Cadiz, der am vergangenen Wochenende bei Real Madrid gewonnen hatte, musste sich am Sonntag (25.10.2020) mit einem 0:0 daheim gegen den FC Villareal begnügen.

San Sebastian klettert auf Platz eins

Am Sonntagabend (25.10.2020) gewann Real Sociedad San Sebastian deutlich 4:1 (1:0) gegen SD Huesca. Mikel Oyarzabal (35., 54.) traf doppelt für San Sebastian, das nun mit 14 Punkten Tabellenführer ist - allerdings auch ein Spiel mehr absolviert hat als die Verfolger Real Madrid und FC Granada (13 Punkte). Portu (68.) und der eingewechselte Ex-Dortmunder Alexander Isak (75.) erzielten die weiteren Tore für die Basken. Für Huesca traf Rafa Mir.

red/sid/dpa | Stand: 25.10.2020, 20:06

Darstellung: