Premier League - Liverpool gewinnt mit Thiago bei Chelsea

Thiago (l.) beglückwünscht Mane zu seinem zweiten Tor

Fehlstart für Manchester United

Premier League - Liverpool gewinnt mit Thiago bei Chelsea

Zweiter Sieg im zweiten Saisonspiel der Premier League: Der FC Liverpool gewann beim FC Chelsea, der eine Halbzeit in Unterzahl spielte und einen Elfmeter verschoss.

Der Senegalese Sadio Mané (50./54. Minute) erzielte am Sonntag (20.09.2020) an der Stamford Bridge in London beide Tore für den Meister, bei dem der ehemalige Bayern-Profi Thiago zu seinem ersten Einsatz kam. Liverpool bestimmte über weite Strecken das Spielgeschehen. Chelsea mit den beiden deutschen Nationalspielern Timo Werner und Kai Havertz kam zu einigen gefährlichen Kontern, verlor aber kurz vor der Halbzeitpause Abwehrspieler Andreas Christensen. Der Däne kassierte für eine Notbremse gegen Mané die Rote Karte.

Eine Viertelstunde vor Schluss beging Liverpools Neuzugang Thiago ein Foul an Werner. Doch Jorginho scheiterte mit dem fälligen Strafstoß (75.) an Liverpools Torhüter Alisson. Werner und Havertz warten damit weiter auf ihre ersten Tore für die "Blues". Der deutsche Abwehrspieler Antonio Rüdiger stand überraschend nicht im Chelsea-Kader. Schon am Montag beim 3:1 (1:0)-Auswärtssieg der "Blues" gegen Brighton & Hove Albion hatte Trainer Frank Lampard den Innenverteidiger nur auf der Bank gelassen.

Vier Tore von Son, Kane als Vorbereiter

Einen Tag nach der Verpflichtung von Gareth Bale feierte Tottenham Hotspur noch ohne den walisischen Superstar einen spektakulären Sieg. Beim 5:2 (1:0)-Auswärtserfolg gegen den FC Southampton erzielte der frühere Bundesliga-Profi Heung-Min Son (Bayer Leverkusen, Hamburger SV) vier Tore, darunter einen Hattrick. Zunächst hatte Danny Ings (32.) die vom früheren Leipziger Trainer Ralph Hasenhüttl trainierten Gastgeber in Führung geschossen.

Kurz vor der Halbzeitpause (45.+2) traf Son zum Ausgleich für Tottenham. In der zweiten Hälfte drehte der Südkoreaner dann richtig auf und erzielte drei Tore (47./64./73.) für die Gäste. Harry Kane, der alle Treffer von Son vorbereitet hatte, erhöhte für Tottenham (82.). Den Endstand besorgte erneut Southamptons Ings mit einem umstrittenen Handelfmeter (90.).

Im späten Spiel des Sonntags gewann Leicester City mit 4:2 (1:1) gegen den FC Burnley. Die Foxes haben damit zumindest bis Montagabend die Tabellenspitze übernommen.

Arsenal siegt dank eines späten Tores

Dem FC Arsenal war am Samstag dank des Treffers von Edward Nketiahim (86. Minute) in der Schlussphase der zweite Saisonsieg gelungen. Im heimischen Stadion setzte sich Arsenal gegen West Ham United mit 2:1 (1:1) durch. Nationaltorhüter Bernd Leno kassierte dabei im Tor der "Gunners" durch Michail Antonio (45.) den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer. Rio-Weltmeister Mesut Özil war erneut nicht im Arsenal-Kader, Shkodran Mustafi fehlte wegen muskulären Problemen.

Manchester United verpatzt Start

Einen Monat nach dem Halbfinal-Aus in der Europa League gegen den späteren Titelträger FC Sevilla in Köln kassierte Manchester United bei seinem verspäteten Ligastart eine 1:3 (0:1)-Heimpleite gegen Crystal Palace. Der Ivorer Wilfried Zaha schockte die Mannschaft von Teammanager Ole Gunnar Solskjaer als Doppeltorschütze.

Manchesters Anthony Martial (l.) und James McCarthy von Crystal Palace

Manchesters Anthony Martial (l.) und James McCarthy von Crystal Palace

Andros Townsend hatte die Gäste schon in der siebten Minute in Führung gebracht, dann erhöhte Zaha in der 74. Minute per Foulelfmeter auf 2:0. Zuvor war Jordan Ayew noch an United-Keeper David de Gea gescheitert, der sich aber zu früh bewegt hatte. Nach Videobeweis wurde der Strafstoß wiederholt, Zaha traf diesmal. Den Anschlusstreffer von United-Neuzugang Donny van de Beek (80.) konterte Zaha mit dem entscheidenden 3:1 (85.).

Erster Sieg für Koch und Leeds

Nationalspieler Robin Koch feierte mit Aufsteiger Leeds United im zweiten Anlauf den ersten Sieg in der Premier League nach 16 Jahren Abstinenz. Der ehemalige Europapokalfinalist der Landesmeister bezwang den FC Fulham in einem spektakulären Spiel mit 4:3 (2:1). Der Portugiese Helder Costa war mit zwei Toren der Matchwinner. Leeds musste nach der 3:4-Niederlage beim Meister FC Liverpool trotz zwischenzeitlicher 4:1-Führung gegen Fulham am Ende noch zittern. Doch Koch und Co. brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Neuzugang James glänzt bei Evertons Heimsieg

Der FC Everton gewann auch dank eines starken Auftritts des ehemaligen Bayern-Profis James sein zweites Saisonspiel. Die "Toffees" setzten sich nach ihrem Auftaktsieg bei Tottenham Hotspur (1:0) auch gegen Aufsteiger West Bromwich Albion souverän mit 5:2 (2:1) durch. Der 29-jährige James erzielte mit einem platzierten Distanzschuss das zwischenzeitliche 2:1 (45.) und legte im zweiten Durchgang das 5:2 von Dominic Calvert-Lewin auf (66.). Die Gäste waren früh in Führung gegangen, mussten jedoch die Platzverweise gegen Linksverteidiger Kieran Gibbs und ihren Trainer Slaven Bilic verkraften. Gibbs sah kurz vor dem Pausenpfiff nach einer Tätlichkeit gegen James die Rote Karte (45.+1), beim Gang in die Katakomben wurde auch der protestierende Bilic auf die Tribüne geschickt.

sid/dpa | Stand: 20.09.2020, 19:42

Darstellung: