Premier League - Manchester City fertigt Arsenal ab

Raheem Sterling jubelt

17. Spieltag

Premier League - Manchester City fertigt Arsenal ab

Mit einem Sieg beim FC Arsenal am Sonntag (15.12.2019) hat Manchester City in der Premier League den dritten Platz gefestigt und ist näher an den Zweiten Leicester City herangerückt. Das Maß der Dinge bleibt der FC Liverpool.

Titelverteidiger Manchester City hat mit einem klaren Sieg beim FC Arsenal den dritten Platz in der Premier League untermauert. Die "Gunners" mit Mesut Özil in der Startelf und Nationalspieler Bernd Leno zwischen den Pfosten kassierten eine 0:3 (0:3)-Niederlage. Für die "Citizens" mit Nationalspieler Ilkay Gündogan in der Startelf trafen der frühere Bundesligaprofi Kevin De Bruyne (2., 40.) und Raheem Sterling (15.).

Last-Minute-Sieg für Tottenham

Die Spieler der Spurs jubeln

Die Spieler der Spurs jubeln

Tottenham Hotspur feierte in letzter Minute einen wichtigen Sieg. Die "Spurs" siegten mit 2:1 (1:0) bei Wolverhampton. Loucas Moura (8. Minute) brachte die Mannschaft von José Mourinho früh in Führung, Adama Traoré (68.) glich für die keinesfalls unterlegenen und sehr aktiven Wanderers aus. Als alles nach einem Remis aussah, gelang Verteidiger Jan Vertonghen (90.+1) in der Nachspielzeit doch noch das Siegtor. Für die "Spurs" war es im fünften Ligaspiel unter ihrem neuen Teammanager Mourinho der vierte Sieg.

United verpasst den Sieg

Eine Woche nach dem Prestige-Erfolg im Derby gegen Manchester City hat Manchester United im Kampf um die Champions-League-Plätze wieder einen Rückschlag hinnehmen müssen. Der englische Rekordmeister musste sich mit einem 1:1 (0:1) gegen den FC Everton begnügen, hat nach dem sechsten Spiel am Stück ohne Niederlage die Europacupränge aber noch im Blick. Everton ging in Old Trafford durch ein Eigentor von Victor Lindelöf (37.) in Führung. Mason Greenwood (77.) rettete ManUnited den einen Punkt.

Liverpool mit Mühe erfolgreich

Daumen hoch: Liverpools Mohamed Salah (3.v.l.)

Daumen hoch: Liverpools Mohamed Salah (3.v.l.)

Der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp bleibt indes das Maß der Dinge. Der Tabellenführer besiegte am Samstag Tabellenschlusslicht FC Watford mit 2:0 (1:0). Die beiden Tore des Tages erzielte Topstar Mohamed Salah in der ersten Hälfte (38,) und kurz vor dem Ende (90.).

Gegen den Außenseiter hatten die "Reds" allerdings große Probleme. Watford hatte beim Debüt des neuen Trainers Nigel Pearson gute Chancen für einen Punktgewinn.

Leicester lässt Punkte liegen

Durch den Sieg baute Liverpool den Vorsprung an der Spitze auf zehn Punkte aus. Der erste Verfolger Leicester kam gegen Norwich City im heimischen Stadion nur zu einem 1:1. Teemu Pukki brachte den Tabellenvorletzten (26.) in Führung, ehe Norwichs Keeper Tim Krul einen Kopfball von Jamie Vardy ins eigene Netz lenkte (38.).

Heimpleite für Chelsea

Der FC Chelsea als weiterer Verfolger musste einen Rückschlag hinnehmen. Chelsea kassierte an der heimischen Stamford Bridge eine 0:1-Niederlage gegen den AFC Bournemouth. Dan Gosling sorgte sechs Minuten vor dem Abpfiff für den einzigen Treffer des Tages gegen die schwachen "Blues", die damit vier der vergangenen fünf Spiele in der Premier League verloren haben.

red/sid/dpa | Stand: 15.12.2019, 20:06

Darstellung: