Remis gegen Manchester United - Liverpool wieder Tabellenführer

Liverpools James Milner (m.) im Zweikampf mit Alexis Sanchez und Paul Pogba

Premier League, 27. Spieltag

Remis gegen Manchester United - Liverpool wieder Tabellenführer

Der FC Liverpool hat sich mit einem torlosen Remis gegen Manchester United die Tabellenführung zurückerobert. Der FC Arsenal gewinnt und klettert auf einen Champions-League-Platz.

Die "Reds" erkämpften sich am Sonntag (24.02.2019) ein 0:0 beim Fußball-Rekordmeister Manchester United und zogen mit 66 Punkten wieder am Titelverteidiger Manchester City (65) vorbei. Manchester United fällt in der Tabelle um einen Rang auf Platz fünf.

Beim Klassiker in Old Trafford hatten die passsicheren Gäste zunächst mehr vom Spiel, die beste Chance des Spiels hatte jedoch Jesse Lingard für die "Red Devils" (42.).

Kurze Zeit später musste Lingard, selbst erst in Minute 25 eingewechselt, den Platz verletzt verlassen. In der ersten Halbzeit gab es gleich vier verletzungsbedingte Wechsel. Bei United mussten neben Lingard auch noch Ander Herrera und Juan Mata angeschlagen ausgewechselt werden. Bei Liverpool musste der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino vorzeitig runter.

Arsenal siegt und klettert

Mit Ex-Nationalspieler Mesut Özil als Einwechselspieler kletterte der FC Arsenal durch ein 2:0 (2:0) gegen den FC Southampton auf den vierten Tabellenrang. Drei Tage nach dem Einzug ins Achtelfinale der Europa League kam der 2014er-Weltmeister Özil erst in der 63. Minute aufs Feld. Als Alexandre Lacazette (6. Minute) und der Ex-Dortmunder Henrich Mchitarjan (17.) für Arsenal trafen, saß Özil noch auf der Bank.

Trainerwechsel bei Leicester

Ex-Meister Leicester City beendete am Sonntag die Zusammenarbeit mit dem französischen Teammanager Claude Puel. Der Klub reagierte damit auf die 1:4-Pleite zu Hause gegen Crystal Palace am Samstag. Leicester hatte unter dem 57-Jährigen fünf der letzten sechs Spiele verloren und belegt nur einen Mittelfeldplatz.

Der Franzose arbeitete 16 Monate bei City und erreichte in seiner ersten Saison den neunten Tabellenplatz. In den vergangenen 23 Monaten verschliss Leicester schon drei Fußballlehrer.

Tottenham verliert bei Kane-Comeback

Tottenhams Harry Kane

Tottenhams Harry Kane

Tottenham unterlag schon am Samstag (23.02.2019) beim FC Burnley mit 1:2 (0:0) und liegt damit sechs Punkte hinter dem Spitzenreiter FC Liverpool. Die Gäste aus London konnten aus deutlich mehr Chancen, Torschüssen und Ballbesitz kein Kapital schlagen.

Englands Nationalmannschaftskapitän, der dem Champions-League-Gegner von Borussia Dortmund seit Mitte Januar wegen einer Knöchelverletzung gefehlt hatte, traf sofort bei seiner Rückkehr. Der Stürmerstar glich mit seinem 15. Saisontor zum zwischenzeitlichen 1:1 aus (65. Minute).

Barnes macht den Siegtreffer

Chris Wood hatte die Gastgeber in Führung gebracht (57.). Für die Entscheidung sorgte Ashley Barnes (83.). Die "Spurs", die im Achtelfinal-Hinspiel den BVB mit 3:0 besiegt hatten, treffen am 5. März erneut auf die Dortmunder.

Nächste Pleite für Huddersfield

Der Absturz von Huddersfield Town in Richtung zweite Liga geht unterdessen auch unter dem neuen Teammanager Jan Siewert ungebremst weiter. Der Tabellenletzte verlor bei Newcastle United 0:2 (0:0) und kassierte damit die 13. Niederlage in den jüngsten 14 Spielen. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt bereits 14 Punkte. Huddersfield musste schon ab der 20. Minute in Unterzahl spielen, weil Tom Smith nach grobem Foulspiel die Rote Karte sah. Salomon Rondon (46.) und Ayoze Perez (52.) trafen für Newcastle.

sid/dpa | Stand: 24.02.2019, 17:37

Darstellung: