ManUnited und Tottenham nutzen Chelsea-Patzer

Mason Greenwood nach seinem Treffer

Premier League, 19. Spieltag

ManUnited und Tottenham nutzen Chelsea-Patzer

Boxing Day in England: Während die Londoner Klubs Chelsea und Arsenal patzen, schöpfen Manchester United und Tottenham Hotspur nach Siegen neue Hoffnung im Kampf um die Champions-League-Plätze.

Die Achterbahnfahrt des FC Chelsea in dieser Saison geht weiter. Am traditionellen Boxing Day in der Premier League kassierte das Team von Trainer Frank Lampard am Donnerstag (26.12.2019) eine überraschende 0:2 (0:1)-Niederlage gegen den FC Southampton.

Nathan Redmond (l.) bei seinem Treffer gegen Chelsea

Nathan Redmond (l.) bei seinem Treffer gegen Chelsea

Marcus Obafemi (31. Minute) und Nathan Redmond (73.) erzielten die Treffer für die Gäste. Deren Coach Ralph Hasenhüttl feierte damit den vierten Sieg in den jüngsten sechs Ligaspielen und verschaffte sich somit Luft im Abstiegskampf. Chelsea bleibt trotz der Pleite Tabellenvierter. Die Verfolger Manchester United und Tottenham aber rücken wieder heran.

ManUnited siegt nach frühem Rückstand

Die "Red Devils" besiegten am Donnerstagabend Newcastle United nach Rückstand mit 4:1 (3:1). Matthew Longstaff brachte die Gäste zunächst in Führung (17.), Anthony Martial (24./51.), Mason Greenwood (36.) und Marcus Rashford (41.) drehten die Partie.

United hatte erst am vergangenen Wochenende mit 0:2 beim damals noch Tabellenletzten Watford verloren. Mit sieben Siegen aus 19 Spielen steht der Rekordmeister nun auf Platz sieben - einen Punkt hinter Sheffield United und Tottenham.

Knapper Sieg für Tottenham

Bereits am Mittag besiegten die Tottenham Hotspur Brighton & Hove Albion trotz 0:1-Rückstandes mit 2:1 (0:1). Die "Spurs" hatten lange enorme Mühe, zogen die Partie aber dank eines Traumtores von Dele Alli noch auf ihre Seite.

Dele Alli im Zweikampf mit Shane Duffy (rechts) von Brighton & Hove

Dele Alli im Zweikampf mit Shane Duffy (rechts) von Brighton & Hove

Brighton war in der 37. Minute durch einen Kopfballtreffer von Adam Webster in Führung gegangen - die Vorarbeit kam vom ehemaligen Ingolstädter Pascal Groß. Nach der Pause gelang Harry Kane im Nachschuss der Ausgleich (53.), ehe es spektakulär wurde: Der von Trainer José Mourinho einmal mehr nur eingewechselte Christian Eriksen überspielte die Albion-Abwehr mit einem perfekt getimten Crossball, Serge Aurier legte die Kugel zurück - und Alli lupfte sie elegant über Mathew Ryan hinweg ins Tor (72.). Damit hat Tottenham auf Platz fünf wieder Kontakt zu dem Champions-League-Plätzen hergestellt.

Arsenals Negativserie geht weiter

Mesut Özil und Nationaltorhüter Bernd Leno haben mit dem FC Arsenal einen erneuten Rückschlag hinnehmen müssen. Beim Debüt von Trainer Mikel Arteta kamen die "Gunners" beim AFC Bournemouth nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus und bleiben mit 24 Punkten auf Rang elf. Der Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang egalisierte in der 63. Minute die Führung der Gastgeber durch Dan Gosling (35.).

Wichtiger Sieg für Aston Villa

Im Abstiegskampf feierte Aston Villa einen wichtigen Sieg im Aufsteigerduell mit Norwich City. Conor Hourihane (64.) erzielte beim 1:0 (0:0)-Erfolg den Treffer des Tages. In Everton war es Dominic Calvert-Lewin, der in der 80. Minute den goldenen Treffer für den FC Everton gegen den FC Burnley (1:0) erzielte und seinem neuen Trainer Carlo Ancelotti damit einen Einstand nach Maß bescherte. Außerdem drehte Crystal Palace nach Rückstand noch die Partie gegen West Ham United und siegte mit 2:1 (0:0).

Sensationsaufsteiger Sheffield United kam gegen den krisengeplagten FC Watford nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus, bleibt in der Tabelle aber auf Tuchfühlung zu den Europapokalplätzen.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 26.12.19, 22.50 Uhr

sid/ch/msc | Stand: 26.12.2019, 19:50

Premier League

RangTeamSP
1.FC Liverpool3389
2.Manchester City3366
3.FC Chelsea3460
4.Leicester City3459
5.Manchester Utd.3355
 ...  
18.Aston Villa3327
19.AFC Bournemouth3327
20.Norwich City3421
Darstellung: