Liverpools Vorsprung schrumpft

Liverpools Virgil van Dijk im Zweikampf gegen Felipe Anderson

Premier League, 25. Spieltag

Liverpools Vorsprung schrumpft

Der Vorsprung des FC Liverpool an der Spitze der Premier League ist geschrumpft.

Der Tabellenführer musste sich am Montagabend (04.02.2019) bei West Ham United mit einem 1:1 (1:1) begnügen.

Sadio Mané hatte Liverpool mit seinem Treffer in der 22. Minute in Führung gebracht, allerdings war dem Tor eine Abseitssituation vorausgegangen. Michail Antonio (28.) gelang im Londoner Olympiastadion schon kurz darauf der Ausgleich für die "Hammers", als sich die komplette Abwehr bei einem Freistoß überlisten ließ.  Bereits in der Vorwoche hatte es trotz einer Führung nur zu einem Unentschieden gegen Leicester City gereicht. 

Dreifacher Agüero

Raheem Sterling (l.), Bernardo Silva und Sergio Aguero (r.) bejubeln den Sieg gegen Arsenal

Raheem Sterling (l.), Bernardo Silva und Sergio Aguero (r.) bejubeln den Sieg gegen Arsenal

Manchester City bleibt dank einer Drei-Tore-Gala von Sergio Agüero gegen den FC Arsenal erster Verfolger. ManCity schlug am Sonntag (03.02.2019) den FC Arsenal im Spitzenspiel des 25. Spieltags dank eines Dreierpacks von Rekordtorjäger Sergio Agüero (1. Minute/44./61.) mit 3:1 (1:1) und liegt nur noch drei Zähler hinter Spitzenreiter Liverpool. Laurent Koscielny (11.) traf per Kopf für die Gäste.

Agüero hatte Arsenals Torwart Bernd Leno bereits nach 46 Sekunden per Flugkopfball keine Chance gelassen. Den zweiten Treffer für Schalkes Champions-League-Achtelfinalgegner leitete Nationalspieler Ilkay Gündogan wunderbar ein. Für Agüero war es der zehnte Dreierpack in der Premier League, nur Alan Shearer (11) gelangen mehr.

Citys deutscher Nationalspieler Leroy Sané und Arsenals Mesut Özil saßen lediglich auf der Bank. Der ehemalige Gladbacher Granit Xhaka fehlte aufseiten der Gäste wegen Leistenproblemen.

Manchester Uniteds Serie hält

Manchester United blieb unter Teammanager Ole Gunnar Solskjaer auch im zehnten Pflichtspiel ungeschlagen. Der englische Rekordmeister siegte bei Leicester City 1:0 (1:0) und ist mit 48 Zählern weiter im Rennen um die Champions-League-Plätze. Marcus Rashford (9.) schoss United auf Vorlage des französischen Weltmeisters Paul Pogba in seinem 100. Premier-League-Auftritt mit seinem 26. Treffer zum Sieg.

Chelsea nimmt Huddersfield auseinander

Chelseas Hazard jubelt

Chelseas Eden Hazard jubelt - der Belgier traf doppelt

Zuvor hatte sich der FC Chelsea den Spitzenrängen wieder angenähert. Die Mannschaft von Teammanager Maurizio Sarri feierte am Samstag ein deutliches 5:0 (2:0) gegen Schlusslicht Huddersfield Town und rückte zumindest vorläufig auf den vierten Rang.

Für Chelsea, bei dem erstmals in dieser Saison der deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger beim Anpfiff auf der Bank saß, glänzten der argentinische Winter-Neuzugang Gonzalo Higuain (16. und 69.) und Belgiens Star Eden Hazard (45.+1/Foulelfmeter und 66.) jeweils mit einem Doppelpack. David Luiz (86.) traf zum Endstand.

Siewerts zweite Pleite

Während Chelsea den ersten Sieg nach zwei Niederlagen in Folge erzielte, musste Huddersfields deutscher Teammanager Jan Siewert die zweite Pleite in seinem zweiten Spiel auf der Bank des Tabellenletzten hinnehmen. Das Team des 36 Jahre alten Ex-Trainers von Borussia Dortmund II hat aus den vergangenen zwölf Spielen nur einen Zähler geholt und mittlerweile 13 Punkte Abstand zu einem Nichtabstiegsplatz.

In der Spitzengruppe bleibt Tottenham Hotspur dank Heung Min Son in Schlagdistanz zu City. Der Champions-League-Achtelfinalgegner von Borussia Dortmund gewann durch den späten Treffer des südkoreanischen Ex-Bundesligaprofis (83.) gegen Newcastle United mit 1:0 (0:0).

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Sonntag, 03.02.19, 22.50 Uhr

sid/dpa/red | Stand: 04.02.2019, 23:01

Darstellung: