Liverpool siegt auch in Tottenham

Liverpool feiert gegen Tottenham

Premier League

Liverpool siegt auch in Tottenham

Der FC Liverpool hat in der englischen Premier League die erste große Auswärtshürde gemeistert. Das Team von Jürgen Klopp gewann in Tottenham.

Im Topspiel des fünften Spieltags siegte das Team am Samstag (15.09.2018) bei "Hotspur" mit 2:1 (1:0) und hat nun 15 Punkte auf dem Konto. "Das war das beste Spiel der Saison", sagte Klopp: "Wir haben uns diesen Sieg heute verdient. Über 85 Minuten waren wir sehr dominant."

Firmino trifft und wird getroffen

Der niederländische Nationalspieler Georginio Wijnaldum (39. Minute) brachte die Gäste mit seinem ersten Saisontreffer kurz vor der Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel entschied der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (54.) die Partie, musste 20 Minuten später nach einem unabsichtlichen Schlag ins Gesicht von Tottenhams belgischem Nationalspieler Jan Vertonghen mit einem geschwollenen linken Auge ausgewechselt werden.

Anschlusstreffer kam zu spät

Tottenham-Schlussmann Michel Vorm hielt die Hausherren zehn Minuten vor dem Ende mit einer starken Parade gegen den ägyptischen Superstar Mohamed Salah im Spiel. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang dem Argentinier Erik Lamela (90.+3) noch der Anschlusstreffer.

Özil trifft für Arsenal

Mesut Özil hat nach seinem Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft seinen ersten Treffer in der neuen Premier-League-Saison erzielt. Beim 2:1 (0:0) des FC Arsenal bei Newcastle United traf Özil in der 58. Minute für die "Gunners". Der Ex-Gladbacher Granit Xhaka (49.) hatte zuvor die Führung markiert. Ciaran Clark verkürzte (90.+1) für Newcastle zum 1:2. Arsenal verbesserte sich mit neun Punkten auf Platz sieben.

Hazard führt Chelsea zum Dreier gegen Cardiff

Der englische Pokalsieger FC Chelsea ist unterdessen durch das 4:1 (2:1) gegen Cardiff City am FC Liverpool vorbei auf Platz eins gestürmt. Die Londoner führen nach fünf Siegen mit 15 Punkten aufgrund der besseren Tordifferenz die Tabelle vor dem Klopp-Team an. Belgiens Nationalspieler Eden Hazard (37., 44., 80./Foulelfmeter) war mit drei Treffern überragender Chelsea-Spieler. Das vierte Tor der Londoner erzielte Willian (83.). Souleymane Bamba (16.) hatte Cardiff in Führung gebracht.

Sieg für Manchester City

Meister Manchester City gewann mit 3:0 (2:0) gegen den FC Fulham mit Weltmeister André Schürrle. Der frühere Schalker Leroy Sané erzielte die frühe Führung (2.). David Silva (21.) und Raheem Sterling (47.) ließen die weiteren Treffer folgen. Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola folgt hinter Liverpool mit 13 Zählern.

Manchester United stoppt Watford

Rekordmeister Manchester United beendete derweil die Siegesserie von Überraschungsteam FC Watford. An der Vicarage Road siegten die "Red Devils" mit 2:1 (2:0). Belgiens WM-Star Romelu Lukaku (35.) und Chris Smalling (38.) trafen für United. Andre Gray (65.) verkürzte für die Platzherren. Manchesters Mittelfeldspieler Nemanja Matic sah in der Nachspielzeit Gelb-Rot.

sid/dpa | Stand: 15.09.2018, 20:25

Darstellung: