Liverpool fährt klaren Sieg ein

Sadio Mane und Mohamed Salah bejubeln das 2:0 gegen Crystal Palace

31. Spieltag

Liverpool fährt klaren Sieg ein

Der FC Liverpool hat in der englischen Premier League einen klaren Sieg gegen Crystal Palace eingefahren und hofft in Sachen Meisterschaft jetzt auf den FC Chelsea.

Ziellinie in Sicht: Jürgen Klopp steht ganz kurz davor, den FC Liverpool endlich von seinem Meisterfluch zu erlösen. Nach einem nie gefährdeten 4:0 (2:0) gegen Crystal Palace kann der Champions-League-Sieger in der englischen Premier League bereits am Donnerstagabend (25.06.2020) seinen ersten Meistertitel seit 1990 feiern - auf der Couch, wenn Manchester City nicht beim FC Chelsea gewinnt.

Ein Freistoßtor von Trent Alexander-Arnold (23. Minute), der 17. Saisontreffer von Mohamed Salah (44.), ein Traumschuss von Fabinho (55.) und der Schlusspunkt von Sadio Mané (69.) vergrößerten Liverpools Vorsprung am Mittwoch an der Anfield Road auf 23 Punkte. ManCity hat mit Teammanager Pep Guardiola und den deutschen Nationalspielern Ilkay Gündogan und Leroy Sané noch acht Spiele zu absolvieren.

Martial mit Dreierpack für Manchester United

Anthony Martial (r.) und Marcus Rashford jubeln

Anthony Martial (r.) und Marcus Rashford jubeln.

Manchester United hatte zuvor einen Sieg gegen Sheffield eingefahren. Mann des Spiels war Anthony Martial. Die drei Tore des französischen Nationalspielers wecken bei den "Red Devils" Hoffnung auf den Champions-League-Einzug. Martial führte den englischen Fußball-Rekordmeister quasi im Alleingang zum 3:0 (2:0) gegen Sheffield United. Das Team rückte dank Martial (7./44./74.) beim Startelf-Comeback von Weltmeister Paul Pogba in der Premier-League-Tabelle bis auf zwei Punkte an den viertplatzierten FC Chelsea heran. Die Wolverhampton Wanderers (1:0 gegen AFC Bournemouth) bleiben United auf den Fersen.

Tottenham kann noch siegen

Tottenhams Spieler jubeln

Tottenhams Spieler jubeln.

Am Dienstag hatte Tottenham Hotspur erstmals seit sieben Spielen wieder gewonnen und die Abstiegssorgen von Derby-Gegner West Ham United dadurch verstärkt. Ein Eigentor von Tomas Soucek (64.) und ein Treffer von Torjäger Harry Kane (82.) führten zum 2:0 (0:0) der Mannschaft von José Mourinho.

Die vermeintliche Führung durch Heung-Min Son (45.) war nach Videobeweis wegen einer Abseitsstellung zurückgenommen worden. Die beste Chance für West Ham hatte Jarrod Bowen, der nach 78 Minuten aber nur den Pfosten traf.

Leicester stolpert

Leicester City stolperte dagegen beim torlosen Remis gegen Brighton und Hove Albion. Die "Foxes" liegen mit 55 Punkten auf Platz drei dennoch auf Champions-League-Kurs.

sid/dpa/red | Stand: 24.06.2020, 20:45

Premier League

RangTeamSP
1.FC Liverpool3389
2.Manchester City3366
3.FC Chelsea3460
4.Leicester City3459
5.Manchester Utd.3355
 ...  
18.Aston Villa3327
19.AFC Bournemouth3327
20.Norwich City3421
Darstellung: