Premier League - Tottenham gewinnt Verfolgerduell

Tottenhams Moussa Sissoko (r.) und Chelseas Marcos Alonso

Premier League, 13. Spieltag

Premier League - Tottenham gewinnt Verfolgerduell

Tottenham Hotspur hat das Verfolgerduell in der englischen Premier League gewonnen und dem FC Chelsea die erste Niederlage beschert. Manchester City und der FC Liverpool fuhren klare Siege ein.

Die "Spurs", die sich durch den Sieg am Samstag (24.11.2018) mit 30 Punkten auf Platz drei vorschoeben, gewannen mit 3:1. Für die "Blues", die mit 28 Punkten auf Rang vier liegen, war es die erste Saisonniederlage. Dele Alli (8. Minute), Harry Kane (16.) und der ehemalige Bundesligaprofi Heung-Min Son (55.) sorgten für den Sieg. Für Chelsea traf Olivier Giroud (85.).

Liverpool und Trainer Jürgen Klopp erfüllten die Pflichtaufgabe beim FC Watford. Die "Reds" gewannen am Samstag mit 3:0 (0:0) und festigten mit 33 Punkten Rang zwei. Der ägyptische Nationalspieler Mohamed Salah (67.), Trent Alexander-Arnold (76.) und Roberto Firmino (89.) trafen für das Klopp-Team. Liverpools Jordan Henderson sah acht Minuten vor Schluss die Gelb-Rote Karte.

Sané trifft doppelt für City

Leroy Sané (r.) trifft für Manchester City bei West Ham United

Leroy Sané (r.) trifft für Manchester City bei West Ham United

Spitzenreiter Manchester City (35 Punkte) verteidigte durch ein klares 4:0 (3:0) bei West Ham United Platz eins. Nationalspieler Leroy Sané (34./90.+3) war doppelt erfolgreich. David Silva (11.) und Raheem Sterling (19.) erzielten die weiteren Tore für die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola.

Arsenal bleibt oben dran

Der FC Arsenal bleibt den Top Four auf den Fersen. Die Mannschaft von Teammanager Unai Emery gewann nach drei Unentschieden nacheinander beim AFC Bournemouth 2:1 (1:1) und rückte bis auf einen Punkt an den Vierten FC Chelsea heran. Die Gäste waren durch ein Eigentor von Jefferson Lerma (30.) in Führung gegangen, Joshua King (45.) sorgte Sekunden vor der Pause für den Ausgleich der "Cherries". Dem früheren Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang gelang auf Vorarbeit des ehemaligen Schalkers Sead Kolasinac in der 67. Minute der Siegtreffer. Für Aubameyang war es bereits der achte Saisontreffer in der Liga. Bei den Gästen aus Nord-London saß Mesut Özil nur auf der Bank. Der ehemalige Leverkusener Torwart Bernd Leno hielt mit einer starken Parade in der 90. Minute gegen Steve Cook den Sieg fest.

Manchester United bleibt ohne Tore

Rekordmeister Manchester United patzte beim 0:0 gegen Crystal Palace und bleibt mit 21 Punkten weit von den Champions-League-Rängen entfernt.

André Schürrle gewann mit dem FC Fulham 3:2 gegen den FC Southampton. Der Ex-Weltmeister traf mit seinem fünften Saisontor zum zwischenzeitlichen 2:1 (43.).

red/sid/dpa | Stand: 25.11.2018, 16:30

Darstellung: