ManCity bleibt am FC Liverpool dran

Kevin de Bruyne (m.) im Zweikampf mit Jason Punheon und Elias Kachunga

Premier League

ManCity bleibt am FC Liverpool dran

Titelverteidiger Manchester City bleibt auch dank einer starken Leistung von Nationalspieler Leroy Sané in der englischen Premier League Tabellenführer FC Liverpool auf den Fersen. Das Londoner Derby entschied Arsenal gegen Chelsea für sich. Auch ManUnited siegt weiter.

ManCity, der Achtelfinal-Gegner von Schalke 04 in der Champions League, feierte mit einem souveränen 3:0 bei Tabellenschlusslicht Huddersfield Town am Sonntag (20.01.19) seinen vierten Ligasieg in Folge und liegt nach dem 23. Spieltag weiterhin vier Zähler hinter Spitzenreiter Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp.

Sané trifft erneut für ManCity

Der frühere Löwen-Profi Christopher Schindler per Eigentor (18. Minute), Raheem Sterling (51.) und Sané (56.) mit seinem achten Saisontor in der Liga trafen für den Favoriten. Sané bereitete zudem den zweiten Treffer mit einer präzisen Flanke vor. Huddersfield kassierte unter Interimscoach Mark Hudson seine zehnte Ligapleite in Serie und ist bereits zehn Punkte vom rettenden Ufer entfernt.

In Kürze soll bei den "Terriers" der bisherige Dortmunder U23-Trainer Jan Siewert als neuer Teammanager vorgestellt werden. Der 36-Jährige würde die Nachfolge von David Wagner antreten, der am vergangenen Montag vorzeitig seinen Hut genommen hatte.

Liverpool siegt spektakulär gegen Palace

 Roberto Firmino

Roberto Firmino

Der FC Liverpool hatte bereits am Samstag (19.01.19) durch einen hart erkämpften Heimsieg gegen Crystal Palace seine Tabellenführung behauptet. Die "Reds" setzten sich mit 4:3 gegen das Team aus dem Londoner Süden durch und hielten damit die Verfolger Manchester City und Tottenham Hotspur auf Distanz.

Palace war durch Andros Townsend in Führung gegangen (34.), aber nach der Pause brachten Mohammed Salah (47.) und Roberto Firmino (53.) Liverpool erstmals mit 2:1 in Führung. Auf das 2:2 der Gäste durch James Tomkins (65.) antwortete Salah mit der erneuten Führung (75.). In der Nachspielzeit traf Sadio Mane (90.+3) zum 4:2 für Liverpool, Max Meyer (90.+5) verkürzte nur noch für Crystal Palace. Die Schlussphase musste Liverpool zu zehnt überstehen, weil James Milner (89.) Gelb-Rot gesehen hatte.

Arsenal schlägt Chelsea im Derby

Der FC Arsenal gewann das Spitzenspiel gegen den FC Chelsea mit 2:0 (2:0). Alexandre Lacazette (14.) und Laurent Koscielny (39.) bescherten Arsenal den Sieg im Londoner Derby, während der ehemalige Leverkusener Keeper Bernd Leno sein Tor sauber hielt. Arsenals Hector Bellerin wurde offenbar schwer am Knie verletzt nach 72 Minuten unter Tränen ausgewechselt.

Mesut Özil saß dabei erneut nur auf der Bank. Arsenals Teammanager Unai Emery schenkte auf Özils Position im zentralen offensiven Mittelfeld Aaron Ramsey das Vertrauen, auch bei den Wechseln berücksichtigte der Coach Özil nicht, der seit zwei Wochen wieder mit der Mannschaft trainiert.

Manchester United setzt Serie fort

Derweil haben Ole Gunnar Solskjaer und Manchester United den Höhenflug fortgesetzt. Der norwegische Teammanager feierte beim 2:1 (2:0) gegen Brighton und Hove Albion den siebten Sieg im siebten Pflichtspiel - eine solche Siegesserie hat es in der langen Geschichte des Rekordmeisters noch nicht gegeben. Paul Pogba (27./Elfmeter) und Marcus Rashford (42.) schossen United vorerst auf den fünften Tabellenplatz. Pascal Groß (72.) verkürzte nur noch.

Teammanager Ralph Hasenhüttl hat unterdessen mit dem FC Southampton den zweiten Sieg in Serie gefeiert. Gegen den FC Everton setzten sich die "Saints" mit 2:1 (0:0) durch und verbesserten sich auf den 15. Tabellenplatz.

sid/dpa/red | Stand: 20.01.2019, 16:40

Darstellung: