Neymar als Kapitän der "Selecao" entmachtet

Neymar

Dani Alves jetzt Spielführer

Neymar als Kapitän der "Selecao" entmachtet

Brasiliens Stürmerstar Neymar muss für die kommenden Freundschaftsspiele und die südamerikanische Meisterschaft Copa América seine Kapitänsbinde der Nationalelf abgeben.

Neymar erhielt damit die Quittung von Nationaltrainer Tite für seinen jüngsten Aussetzer im französischen Pokalfinale. Der "Selecao"-Coach entzog dem 27-Jährigen von Paris Saint-Germain für die anstehende Copa América im eigenen Land (14. Juni bis 7. Juli) die symbolträchtige Kapitänsbinde. "Diese Entscheidung wurde am Samstag von Tite an Neymar überbracht", teilte der nationale Verband CBF am Montag (27.05.2019) mit.

Auslöser der Entscheidung war ein erneutes Fehlverhalten Neymars, der nach dem verlorenen Endspiel gegen Stade Rennes (2:2, 5:6 nach Elfmeterschießen) am 27. April einem feixenden Rennes-Fan auf dem Tribünenaufgang ins Gesicht geschlagen hatte. Der französische Verband sperrte ihn daraufhin für drei Spiele.

Zuvor war Neymar bereits von der UEFA wegen Schiedsrichterbeleidigung ebenfalls für drei Begegnungen in der Champions League gesperrt worden. Der Stürmer hatte sich beim verlorenen Achtelfinale direkt nach Spielschluss per Instagram-Post über das Schiedsrichtergespann und dessen Handelfmeter-Entscheidung gegen PSG in der Schlussminute echauffiert. 

Vereinskollege Dani Alves übernimmt die Kapitänsbinde

Nachfolger wird Außenverteidiger Dani Alves. Neymars 36-jähriger Teamkollege bei Paris Saint-Germain wird am 5. Juni im Freundschaftsspiel gegen Katar damit erneut als Kapitän auf dem Platz stehen. Alves hatte die brasilianische Nationalelf zuletzt im März 2018 beim 1:0-Sieg gegen Deutschland geführt.

Seit seinem Debüt 2006 in der brasilianischen Nationalelf ist Alves 138 Mal aufgestellt worden und damit so oft wie kein anderer Spieler. Bei der Fußball-WM 2018 in Russland hatte er wegen einer Verletzung nicht mitspielen können.

Thema in Sport aktuell, Deutschlandfunk, Dienstag, 28.05.2019, 22.50 Uhr

red/sid | Stand: 28.05.2019, 11:07

Darstellung: