Nations League - Lukaku lässt Belgien jubeln

Lukaku bejubelt seinen treffer in der Nations League gegen die Schweiz

Nations League und Test-Länderspiele

Nations League - Lukaku lässt Belgien jubeln

Keine Tore in der Neuauflage des WM-Halbfinals, Romelu Lukaku schießt Belgien zum Sieg: In der Nations League ist das Duell zwischen Vize-Weltmeister Kroatien und dem WM-Vierten England ohne Tore geblieben.

Belgien kämpfte sich gegen die Schweiz dank eines Doppelpacks von Stürmerstar Lukaku zum 2:1 (0:0)-Heimsieg. Eric Dier vergab für das englische Team von Gareth Southgate in der 44. Minute die beste Chance, sein Kopfball nach einer Ecke landete nur am Pfosten.

Spanien freut sich

Die spielfreien Spanier dürfen sich nach Abschluss der "Hinrunde" der Gruppenphase fast sicher über den Sieg in Gruppe 4 der Liga A freuen. Die Iberer stehen nach zwei Erfolgen bei sechs Punkten, Kroatien und England haben jeweils einen Zähler und kämpfen wohl gegen den Abstieg.

Bei den Kroaten stand der Frankfurter Ante Rebic und Hoffenheims Andre Kramaric in der Startelf, auf Seiten der Three Lions feierte Dortmunds Supertalent Jadon Sancho sein Debüt. Der 18-Jährige wurde in der 78. Minute für Raheem Sterling eingewechselt.

Vier Gladbacher in Schweizer Startelf

In Brüssel wurde Lukaku mit zwei Treffern zum Mann des Spiels. Zunächst brachte der Sturmtank von Manchester United die Roten Teufel in Führung (58.), ehe der ehemalige Schalker Bundesligaspieler Mario Gavranovic (76.) nach einem Freistoß den Ausgleich erzielte. Dann schlug Lukaku (84.) erneut zu. Das Gladbacher Quartett aus Torhüter Yann Sommer sowie Nico Elvedi, Michael Lang und Denis Zakaria begann für die Schweiz. Steven Zuber von der TSG Hoffenheim war der fünfte Bundesligaprofi in der Startelf der Eidgenossen.

Belgien führt die Gruppe 2 der Liga A mit sechs Punkten an, die Schweiz ist mit drei Zählern Zweiter. Island, am Freitag spielfrei, droht nach zwei Pleiten der Abstieg.

Arnautovic trifft entscheidend

In der Liga B gewann Österreich im einzigen Spiel des Abends mit 1:0 gegen Nordirland. Das entscheidende Tor erzielte der ehemalige Bremer Marko Arnautovic (71.). Österreich fuhr den ersten Sieg in der Gruppe 3 ein und hält Anschluss zum spielfreien Team aus Bosnien-Herzegowina, das die Tabelle mit sechs Zählern anführt. Nordirland droht mit bislang null Punkten der Abstieg.

Griechenland mit Nationaltrainer Michael Skibbe gewann sein Heimspiel in Gruppe 2 der Liga C gegen Ungarn mit 1:0 (0:0). Das entscheidende Tor erzielte Kostas Mitroglou (65.). Die Hellenen sind mit sechs Punkten aus drei Spielen Zweiter der Gruppe hinter den verlustpunktfreien Finnen, die in Estland mit 1:0 (0:0) gewannen. Der Ex-Schalker Teemu Pukki (90.+1) traf spät zum Sieg.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, 12.10.18, 22.50 Uhr

Statistik

Fußball · Nations League A · 3. Spieltag 2018/2019

Freitag, 12.10.2018 | 20.45 Uhr

Flagge Belgien

Belgien

Courtois – Alderweireld, Kompany, Vermaelen (73. Boyata) – Witsel – Meunier, Tielemans, Carrasco (76. Chadli) – Mertens (90.+2 T. Hazard), Lukaku, E. Hazard

2
Flagge Schweiz

Schweiz

Sommer – Lang, Elvedi, Schär, Ricardo Rodriguez – Freuler (87. Fassnacht), G. Xhaka, Zakaria (83. Fernandes), Zuber – Shaqiri – Seferovic (69. Gavranovic)

1

Fakten und Zahlen zum Spiel

Tore:

  • 1:0 Lukaku (58.)
  • 1:1 Gavranovic (76.)
  • 2:1 Lukaku (84.)

Schiedsrichter:

  • Antonio Mateu Lahoz (Spanien)

Stand: Freitag, 12.10.2018, 22:43 Uhr

Stand: 13.10.2018, 10:28

Darstellung: