Sarri neuer Trainer bei Juventus Turin

Maurizio Sarri

Lampard als Nachfolger bei Chelsea im Gespräch

Sarri neuer Trainer bei Juventus Turin

Maurizio Sarri verlässt England und kehrt in seine italienische Heimat zurück. Juventus Turin ist der neue Verein des Trainers, der mit dem FC Chelsea die Europa League gewann.

Sarri habe um die vorzeitige Auslösung seines Zweijahresvertrags nach einer Saison gebeten, teilten die Londoner am Sonntag (16.06.19) mit. In Turin erhält der 60-Jährige einen bis zum 30. Juni 2022 gültigen Vertrag, wie Juve bestätigte.

Sarri folgt beim italienischen Spitzenclub um Superstar Cristiano Ronaldo auf Massimiliano Allegri. Dieser hatte Juve seit 2014 trainiert und will sich nun eine Auszeit nehmen. Sarri hat in Italien schon eine Reihe von Vereinen betreut, zuletzt war es der SSC Neapel.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

"In Gesprächen, die wir nach dem Europa-League-Finale hatten, hat Maurizio klargemacht, wie sehr er sich gewünscht hat, in sein Heimatland zurückzukehren", erklärte Chelseas Sportdirektorin Marina Granovskaia in einer Mitteilung. Sarri wolle näher bei seiner Familie und insbesondere bei seinen Eltern sein.

Der gebürtige Neapolitaner, der lange in der Toskana gelebt hat, war erst im Sommer 2018 nach London gezogen. Sein größter Erfolg bei Chelsea war der Sieg in der Europa League in diesem Jahr. Vor dem 4:1 im Endspiel gegen den FC Arsenal hatten sich die "Blues" im Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt durchgesetzt.

Angeblich schon Verhandlungen mit Derby County

Sarri habe bei Chelsea als Trainer eine "hervorragende Saison" absolviert, lobte Juve. Für die Turiner beginnt jetzt eine "neue Ära", wie die "Gazzetta dello Sport" schrieb.

Als Top-Kandidat für die Nachfolge bei Chelsea gilt Vereinslegende Frank Lampard. Medienberichten zufolge haben die "Blues" bereits Verhandlungen mit Lampards derzeitigem Klub Derby County aus der zweiten englischen Liga aufgenommen.

dpa/sid | Stand: 16.06.2019, 16:00

Darstellung: