Ex-Dortmunder Isak trifft und trifft auf dem Weg nach Europa

Alexander Isak

Halbfinale mit Real Sociedad

Ex-Dortmunder Isak trifft und trifft auf dem Weg nach Europa

Von Marcus Bark

Bei Borussia Dortmund galt er als außergewöhnliches Talent, kam aber kaum zum Zug. Inzwischen trifft Alexander Isak regelmäßig und ist mit Real Sociedad auf dem Weg in den Europapokal.

Es ist schon ein paar Jahre her, dass die großen Drei des spanischen Fußballs im Halbfinale des nationalen Pokals fehlten. RCD Mallorca, der spätere Gewinner, Recreativo Huelva, der spätere Finalist, Deportivo La Coruña und CA Osasuna waren 2003 die vier Mannschaften im Halbfinale.

Im Jahr 2020 haben es Athletic Bilbao, der FC Granada, Real Sociedad und CD Mirandés in die Runde der letzten vier Teams geschafft. In der Regel sind dort Real Madrid, der FC Barcelona und Atlético anzutreffen.

Wellenreuther: "Einer der besten Stürmer, mit denen ich zusammengespielt habe" Sportschau 13.02.2020 00:21 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 Das Erste

Isak trifft zweimal gegen Real Madrid

Alexander Isak ist zu einem wesentlichen Teil verantwortlich dafür, dass Real Madrid bereits im Viertelfinale ausschied. Der schwedische Nationalspieler schoss beim überraschenden 4:3-Sieg im Estadio Santiago Bernabeu zwei Tore. An den beiden anderen Treffern war er maßgeblich beteiligt: So verwertete Mikel Merino den Pass von Isak zur zwischenzeitlichen 4:1-Führung.

Merino und Isak haben nicht nur den aktuellen Klub gemein, sondern auch einen ehemaligen. Der Spanier spielte in der Saison 2016/17 acht Mal in der Bundesliga für Borussia Dortmund. Isak kam zwischen Januar 2017 und Januar 2019 auf fünf Einsätze in der höchsten deutschen Liga.

Er war allerdings auch erst 17 Jahre alt, als ihn der BVB für eine Ablösesumme von etwa neun Millionen Euro verpflichtete, angeblich ohne das Wissen des damaligen Trainers Thomas Tuchel.

Dieses Element beinhaltet Daten von Twitter. Sie können die Einbettung auf unserer Datenschutzseite deaktivieren.

Schwerer Stand unter Tuchel

Das äußerst gespannte Verhältnis zwischen Verantwortungsträgern des BVB und Tuchel war der Entwicklung von Isak abträglich. Erst in der Saison 2017/18 stand der Stürmer regelmäßig im Profikader. In der zweiten Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten 1. FC Magdeburg begann er sogar, weil Pierre-Emerick Aubameyang wegen einer Verletzung ausfiel. Mit einem Tor und einer Vorlage weckte Isak die Hoffnung, dass er seinem Ruf als außergewöhnlichem Talent gerecht werden könnte.

Alexander Isak schießt sein einziges Tor für den BVB Sportschau 13.02.2020 00:23 Min. Verfügbar bis 13.02.2021 Das Erste

"Ich habe meine Chance bekommen, und ich habe sie genutzt", sagte Isak damals. Doch es blieben die einzigen beiden Scorerpunkte als Profi des BVB, der den jungen Schweden im Januar 2019 an Willem II Tilburg verlieh. In der niederländischen Ehrendivision zeigte Isak dann seine Stärken. In 16 Ligaspielen erzielte er 13 Tore und gab sieben Vorlagen. Das weckte Interesse bei anderen Klubs, im Sommer 2019 kassierte der BVB gut sechs Millionen Euro von Real Sociedad für den 1,90 Meter großen Stürmer.

In jedem Spiel der Primera Division im Einsatz

Bei dem Klub aus San Sebastian, bei dem auch der einst als Supertalent hochgejazzte Norweger Martin Ödegaard spielt, kam Isak bislang in jedem Spiel der Primera Division zum Einsatz. Obwohl er meistens nur eingewechselt wird, schoss er dabei sieben Tore, davon fünf in den vergangenen sieben Partien. Gegen Athletic Bilbao war er am Sonntag (09.02.2020) der Matchwinner. Nach der Einwechslung durch Trainer Imanol Alguacil gab Isak die Vorlage zum 1:0, in der 83. Minute erzielte er den Siegtreffer zum 2:1.

Nur zwei Punkte Rückstand auf den vierten Platz

Durch den Erfolg rückte Real Sociedad auf den sechsten Tabellenplatz vor. Die Basken haben nur zwei Punkte Rückstand auf Atlético Madrid, das sich nach derzeitigem Stand als Vierter wieder direkt für die Champions League qualifizieren würde.

Auch über die Copa del Rey ist der Weg in den Europapokal möglich. Der Pokalsieger darf in der Europa League starten. Real Sociedad ist im Halbfinale, das in Hin- und Rückspiel ausgetragen wird, Favorit gegen CD Mirandés. Der Zweitligist hat allerdings mit Celta Vigo, dem FC Sevilla und dem FC Villarreal auch schon drei Mannschaften aus der Primera Division aus dem Weg geräumt.

Mirandés fühlt sich im Pokal genauso wohl wie Alexander Isak. Dem gelangen in fünf Spielen sieben Tore. Die beiden Treffer im "Bernabeu" waren nicht nur wichtig, sondern auch sehenswert, wie dieses Video auf dem Kanal des baskischen Klubs zeigt. 

Stand: 13.02.2020, 10:35

Darstellung: