FA Cup - City schießt Rotherham ab, Leicester blamiert sich

Leroy Sané trifft zum 7:0

England, FA Cup

FA Cup - City schießt Rotherham ab, Leicester blamiert sich

Kantersieg für Manchester City: Der Meister ließ Rotherham im FA Cup keine Chance. Auch Leroy Sané traf erneut. Eine Blamage gab es für die Premier-League-Klubs Leicester City und FC Fulham.

Der englische Fußball-Meister Manchester City darf nach einem Torfestival weiter von seinem sechsten Sieg im FA Cup träumen. Drei Tage nach dem 2:1 in der Premier League gegen Tabellenführer FC Liverpool gab sich die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola beim 7:0 (3:0) im Drittrundenspiel gegen Zweitliga-Aufsteiger Rotherham United keine Blöße und tanzt weiter auf vier Hochzeiten.

Sané trifft erneut

Für City, den Achtelfinalgegner von Schalke 04 in der Champions League, trafen am Sonntag (06.01.2019) Raheem Sterling (12. Minute), Phil Foden (43.), Gabriel Jesus (52.), Riyad Mahrez (73.), Nicolas Otamendi (78.) und der deutsche Nationalspieler Leroy Sané (85.). Dazu kam ein Eigentor von Semi Ajayi (45.).

Bei den Hausherren spielte Nationalspieler Ilkay Gündogan, der sich viermal als Vorbereiter auszeichnete, von Beginn an. Sané saß nach seiner Galavorstellung gegen Liverpool zunächst auf der Bank, wurde in der 57. Minute eingewechselt.

Blamage für Fulham

Eine Blamage gab es für den FC Fulham, Klub des deutschen Nationalspielers André Schürrle, der durch ein 1:2 (1:0) gegen den Drittligisten Oldham Athletic frühzeitig aus dem Wettbewerb ausschied. Sensationell ausgeschieden ist auch Ex-Meister Leicester City durch ein 1:2 (0:1) beim Viertligisten Newport County.

Schluss ist auch für Championship-Tabellenführer Leeds United, der mit 1:2 (1:1) bei den Queens Park Rangers verlor. Der FC Watford gab sich keine Blöße uns siegte mit 2:0 (1:0) beim FC Woking.

Thema in: Sport aktuell, Deutschlandfunk, Sonntag, 06.01.18, ab 22.50 Uhr

red/sid/dpa | Stand: 06.01.2019, 19:30

Darstellung: